Storytelling sells: So kurbelst du in deinem Shop die Verkäufe an

Moritz Kopp Zuletzt aktualisiert am 08.07.2021
7 Min.
Storytelling tips
Zuletzt aktualisiert am 08.07.2021

Kennst du das, wenn du deinen Onlineshop gestartet und so weit es geht optimiert hast, aber es trotzdem einfach noch nicht so rund läuft, wie du dir das vorstellst? Du hast bereits alles unternommen, um die Conversion Rate zu optimieren, das Nutzererlebnis zu verbessern und die Produkte toll in Szene zu setzen – und dennoch trudeln die Käufe noch immer nicht im gewünschten Umfang ein.

Du hast das oben beschriebene Plateau erreicht und weißt einfach nicht mehr, welche Technik du nun anwenden sollst, um deinen Shop zu optimieren? Dann habe ich eine gute Nachricht für dich, denn eine hochwirksame und beliebte Methode zum Ankurbeln der Käufe ist nun meist der Fels in der Brandung: Storytelling.

In diesem Beitrag geht es darum, was Storytelling ist, wie du es in deinen Shop integrierst und ihn damit aufwerten und die Conversion Rate signifikant steigern kannst, sodass endlich der gewünschte Erfolg eintritt.

Was ist Storytelling?

Bevor wir konkret über die Vorteile von Storytelling für deinen Shop sprechen, lass uns erstmal mit der Definition beginnen. Storytelling ist ein Begriff aus dem Englischen und bedeutet im Grunde nichts anderes als „Geschichten erzählen“. Sein Ursprung liegt auch gar nicht im E-Commerce oder Marketing, sondern in Kunst und Literatur. Es beschreibt eine Erzählmethode, die mithilfe von bildlicher und symbolischer Sprache, also Metaphern und Leitmotiven Inhalte vermitteln möchte.

Im Gegensatz zu traditionellen Erzählmethoden stehen beim Storytelling weniger Daten und Fakten im Vordergrund und müssen stattdessen Emotionen, Bildhaftigkeit und einem roten Erzählfaden weichen. Die erzählte Geschichte kann dabei wahr oder fiktiv sein oder auf einer wahren Begebenheit beruhen und ausgeschmückt werden.

Dem Storytelling sind keine Grenzen gesetzt und aufgrund der besonderen Spannung und Aufmerksamkeit, die dadurch erreicht wird, hat auch mehr und mehr die Geschäftswelt das Potenzial der Erzählmethode erkannt. Heute ist es eines der beliebtesten Marketinginstrumente, das insbesondere für Onlineshops eine effiziente Methode zur Umsatzsteigerung ist.

Diese Vorteile hat Storytelling für deinen Onlineshop

Anders als gewöhnliche Shop Optimierungen am Design, Wording, Produktportfolio, Checkout Prozess und vielen anderen Punkten ist Storytelling meist mit einem höheren zeitlichen und kreativen Aufwand verbunden. Jedoch bringt es eine ganze Reihe an Vorteilen, die den Aufwand definitiv rechtfertigen.

1. Storytelling hilft beim Markenaufbau

Menschen lieben Geschichten. Deswegen werden tagtäglich Romane gekauft, Kindern aus Märchenbüchern vorgelesen, Filme auf Netflix gestreamt und mit den Leuten von nebenan über den aktuellsten Nachbarschaftsklatsch diskutiert.

Geschichten verleihen uns das Gefühl, lebendig zu sein und ergreifen uns mit Spannung und Emotion. Genau dieses Element des Storytellings hilft dir auch beim Aufbau deiner Marke. Wenn du es schaffst, ein Storytelling Konzept in Einklang mit deinem Branding zu bringen, werden die Menschen die Geschichte und Emotion mit deiner Marke assoziieren.

Vor allem für Neukunden ist es toll, wenn der erste Berührungspunkt das Storytelling ist und du sie mit Emotionen einfangen und von deinem Shop überzeugen kannst. Mit Storytelling gewinnst du nicht einfach nur Zufalls-, sondern Bestandskund:innen.

Das Ganze klingt noch sehr abstrakt, also schauen wir uns doch ein Beispiel an: Während der Corona Pandemie hat es viele Menschen, die Bürojobs nachgehen, ins Homeoffice verschlagen. Der amerikanische Technik Gigant Apple hat dies ausgenutzt und perfektes Storytelling dazu aufgefahren.

Apple produzierte ein Video namens „The whole working-from-home-thing“, in dem ein Team im Homeoffice versucht, eine knapp bemessene Projektdeadline einzuhalten. Dabei „leiden“ die Mitarbeiter:innen unter den typischen Problemchen, die bei der Arbeit in den eigenen vier Wänden lauern und in Corona Zeiten zum Meme avanciert sind: Kinderbetreuung, kein Scanner in Reichweite, kein geordneter Arbeitsplatz und Ablenkung überall.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVGhlIHdob2xlIHdvcmtpbmctZnJvbS1ob21lIHRoaW5nIOKAlCBBcHBsZSIgd2lkdGg9IjEzODIiIGhlaWdodD0iNzc3IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzZfcHJ1OFUyUm1NP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
Apples Video “The whole working-from-home-thing”

In dem Minifilm werden auf humorvolle und authentische Weise die Schwierigkeiten vom Homeoffice aufgezeigt. Zuschauer:innen können sich sofort damit identifizieren und in den Personen wiedererkennen. Inwiefern dies eine Branding Maßnahme ist? Nun, die einzige Konstante, die dem aufgeweckten Team dabei hilft, durch die Homeoffice Querelen zu navigieren, ist natürlich die Zuverlässigkeit der Apple Geräte.

Storytelling ist also ideal dazu geeignet, eine Geschichte zu entwerfen, mit der sich deine Zielgruppe identifiziert. Schaffst du es zudem, deine Marke in der Geschichte mit ihren Werten zu positionieren, ist das ein ungemeiner Boost für dein Branding.

2. Storytelling macht dein Produkt wertvoller

Am 1. Juli 2021 werden in Amerika die Harry Potter Brille und der Zauberstab, den Schauspieler Daniel Radcliffe in den berühmten Filmen benutzt hat, in einer großen Auktion versteigert. Expert:innen schätzen, dass die Requisiten für zwischen 30.000 und 50.000 US-Dollar über die Ladentheke gehen.

Dies ist ein extremes Beispiel von Storytelling, das vermittelt, wie eine starke Geschichte mit großer emotionaler Vielseitigkeit den Wert eines vermeintlich simplen Produktes erhöhen kann. Denn warum sind die Fans bereit, für „ein bisschen Holz und eine gewöhnliche Brille“ so viel Geld auszugeben? Der Grund ist ganz einfach der, dass sie nicht nur eine Brille und ein Stück Holz kaufen, sondern ein Lebensgefühl. Ein Lebensgefühl, das einen großen Teil ihres Daseins bestimmt und ihre Werte und Leidenschaften repräsentiert.

Keine Sorge: Um mit Storytelling deine Produkte aufzuwerten, musst du nicht J.K. Rowling 2.0 werden. Wenn es dir gelingt, um dein Unternehmen herum eine Geschichte zu entwickeln, die eine bestimmte Wertefamilie hat und eine klar definierte Zielgruppe auf der emotionalen Ebene anspricht, wird es auch dir gelingen, deinen Produkten extra Wert zu verleihen. Das können Werte wie Nachhaltigkeit, Familie, Liebe, Gesundheit und vieles mehr sein. Denk darüber nach, für welche Werte du und dein Unternehmen stehen wollen und wie du diese in einer Geschichte verpacken kannst.

3. Mit Storytelling dein Produkt besser beschreiben

Ein häufiger Fehler im Marketing ist es, zu stolz auf nackte Zahlen zu sein und dabei zu vergessen, was für Kundinnen und Kunden wirklich relevant ist. Menschen werden heutzutage mit Daten und Fakten überflutet, umso wichtiger ist es daher, sie auf der persönlichen Ebene abzuholen.

An dieser Stelle kommt Storytelling ins Spiel. Statt in der Produktbeschreibung deines Onlineshops auf die Auflistung blanker Daten zu setzen, kannst du bildhafte Sprache, Symbole und Metaphern verwenden, um potenziellen Kundinnen und Kunden den Mehrwert deines Produktes aufzuzeigen.

Gibt es ein klassisches Problem, das jeder kennt und bereits erlebt hat und von deinem Produkt gelöst wird? Hier kannst du ansetzen und ähnlich wie im Apple Film eine emotionale Geschichte spinnen, mit der sich deine Zielgruppe identifizieren kann. Entwirf zum Beispiel einen fiktiven Charakter, dessen Alltag von diesem Problem beeinträchtigt wird, bis er auf dein Produkt stößt. Oder erzähle die wahre Geschichte, wie du auf die Produktidee gekommen bist und welches Problem es in deinem Leben lösen konnte.

Je nachdem, in welchem Genre sich dein Shop bewegt, können die Emotionen der Geschichte humorvoll, berührend oder auf vielen anderen Ebenen transportiert werden. Hast du das geschafft, nimmst du dem Produkt jeden weiteren Erklärungsbedarf und verkürzt somit auch den Weg zum Kauf. Mit einer auf Storytelling basierenden Produktbeschreibung wirst du deine Conversion Rate spürbar erhöhen!

So integrierst du Storytelling in deinen Shop

Wir haben jetzt schon viel darüber gesprochen, was Storytelling eigentlich ist und welche Vorteile es deinem Shop liefert, auch haben wir schon zwei interessante Beispiele aus der Realität thematisiert. Doch wie kannst du Storytelling in deinen Onlineshop integrieren, um auch in den Genuss der vielen Vorzüge zu kommen?

Es gibt unterschiedlichste Storytelling Methoden und Strategien, mit denen du eine Geschichte in deinen Shop bringen kannst – von der Art der Geschichte bis hin zum Medium. Grundsätzlich ergibt es Sinn, eine Trennung zwischen fiktiv und real zu machen.

Möchtest du dein Storytelling auf einer wahren Begebenheit aufbauen oder eine fiktive Geschichte kreieren? Überlege dir gut, was am besten zu dir, deinem Shop, Produkt und der langfristigen Planung passt.

Fiktives Storytelling

Eine fiktive Story bietet sich dann an, wenn du das Gefühl hast, die realen Geschehnisse geben nicht genug her für eine mitreißende Geschichte. Aber auch, wenn du dich selbst nicht in den Vordergrund deines Shops stellen und anonym bleiben möchtest, ist eine fiktive Story ideal. Denke auch daran, fiktiv in diesem Kontext nicht mit „Lügen“ zu verwechseln.

Ein Beispiel: Du kennst sicher die „zwei unvergleichlichen Familien“ aus der Check24 Werbung. Es ist ein Paradebeispiel für (fiktives) Storytelling. In den witzigen Werbespots wird meist eine durchschnittliche Familie mit einer Menge Stereotype gezeigt. Der Vater spart durch das Vergleichsportal Geld für die Familie, damit sich die Tochter und die Ehefrau etwas Schönes kaufen können. Das Storytelling mit der Familie war sogar so ein Erfolg, dass Check24 eine zweite Familie hinzugefügt hat.

Auch du kannst ganz einfach ein Märchen oder eine erdachte Figur konstruieren, die in Kontakt mit deinem Produkt oder Service kommt und die Produktreise auch stets begleitet.

Storytelling auf einer wahren Begebenheit

Hat dein Produkt einen interessanten Hintergrund? Wie wurde dein Unternehmen gegründet? Was waren Herausforderungen? Gibt es spannende Anekdoten?

Indem du den langen Weg von der Gründung bis zum Produkt und die ersten glücklichen Kund:innen illustrierst, schaffst du die perfekte Grundlage für ein solides Storytelling. Überlege dir, wie du einen roten Faden konzipierst, der aus deinen Erfahrungen und Erlebnissen eine konsistente Geschichte macht.

Wenn du die Hürden und den Weg deiner Unternehmensfindung interessant darstellen kannst, wird das bei potenziellen Kundinnen und Kunden Emotionen auslösen, die mit deiner Geschichte verknüpft werden. Somit erhöhst du auch die Verbundenheit und Sympathie deinem Shop gegenüber. Folglich steigt auch die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs erheblich.

Farbe und Ton: Deine Geschichte wird lebendig

Dein Konzept für das Storytelling steht? Super, dann geht es nun noch um die Umsetzung. Es gibt eine Menge Storytelling Tools, die dir dabei helfen, verschiedene Medien wie Text, Bild, Video und Ton zu kombinieren, um dein perfektes Storytelling zu kreieren.

Für gewöhnlich funktionieren Storytelling Tools sehr simpel und nach Drag and Drop Prinzip. Du musst also einfach nur alle Inhalte, die du zuvor für dein Storytelling aufbereitet hast (Bilder, Texte, Musik etc.) zusammensetzen.

Fazit: Storytelling für deinen Onlineshop

Du kennst nun alle Vorteile, die du mit Storytelling deinem Onlineshop bringen kannst. Auch haben wir geklärt, was mit Storytelling überhaupt gemeint ist, einige Best Practices besprochen und wie auch du es in deinen Shop integrieren kannst. Nun liegt es an dir: Sei kreativ und entwickle eine fesselnde Geschichte, die deine Conversion Rate nach oben schießen lässt!

Deine Fragen und Tipps

Hast du weitere Fragen oder Feedback zum Thema Storytelling. Wir freuen uns über deinen Kommentar. Du interessierst dich für WordPress und Online Marketing? Dann folge RAIDBOXES auf TwitterFacebookLinkedIn oder über unseren Newsletter.

Moritz Kopp ist leidenschaftlicher Freelancer und Business-Connaisseur. Neben E-Commerce und Social Media schlägt sein Herz vor allem für das Verfassen von mehrwertdurchdrungenen Blogartikeln, mitreißenden Produkttexten und knackigen Ad-Copys. Als Freelancer arbeitet er seit Jahren mit den verschiedensten Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen auf der ganzen Welt.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.