Content Marketing E-Book

Neues E-Book: Content Marketing für Agenturen und Freelancer

Mit den passenden Inhalten wird dein Onlinemarketing deutlich erfolgreicher. Doch wie findest du Content Ideen, die deine Zielgruppen auch wirklich ansprechen? Welche Themen lohnen sich? Und wie misst du den Erfolg? Genau das erfährst du in unserem neuen E-Book zu Content Marketing, geschrieben von Jan Tissler.

Egal, auf welchen Kanälen du für dein Unternehmen, deine Agentur oder als Freiberufler:in Content veröffentlichst: Gute Inhalte locken mehr Kund:innen an, erhöhen deine Reichweite und zahlen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein. Doch dabei stellen sich schnell einige Fragen:

  • Wie genau sieht “guter” Content aus?
  • Wie vermarktest du deine Inhalte am besten?
  • Wie wirkt Content Marketing und wie kannst du es möglichst einfach umsetzen?

Genau darum geht es in unserem E-Book, du findest es hier zum Download. Der erfahrene Content-Experte Jan Tissler führt dich darin Schritt für Schritt durch die Welt der zielführenden Inhalte.

Content Marketing E-Book
Eine Vorschau aus “Content Marketing für Agenturen & Freelancer”

So wird am Ende auch deine Website, dein Blog oder dein Social Media Auftritt erfolgreicher. Dieses Wissen vermitteln wir dir in dem E-Book:

Wie funktioniert Content Marketing?

Damit Content Marketing funktioniert, braucht es die richtige Grundhaltung. Und die stimmt natürlich nur, wenn du weißt, wozu Content Marketing gedacht und geeignet ist. Nur so kannst du

  • Die richtige Zielgruppe auf deine Seite bringen
  • Eine positive Veränderung in der Haltung dieser Personen gegenüber deinem Unternehmen erreichen
  • Deine Expertise aufbauen, um am Ende deine Umsätze zu erhöhen

Von der Customer Journey bis hin zur richtigen Zielgruppen-Ansprache vermittelt dir das E-Book, welche Mechanismen bei gutem Content Marketing greifen, und wie du diese für deinen Bereich und deine Branche umsetzt.

Nicht zuletzt ist es wichtig, die Suchintention deiner Zielgruppe zu kennen und im Auge zu behalten. Ebenso die Recherche, was deine Mitbewerber machen:

  • Was decken deren Inhalte bereits ab?
  • Wie gut sind sie gemacht? Was fehlt?
  • Wie kannst du diese Beiträge, Videos oder Grafiken so übertreffen, dass dein Inhalt deutlich besser dasteht?

Denn nur dann hast du eine Chance, überhaupt beachtet zu werden. Außerdem zeigen wir dir, wie du deine Leser:innen dauerhaft halten kannst, statt sie “nur” zu gewinnen. Denn genau dafür gibt es konkrete Methoden, die Jan anhand von Beispielen erklärt.

Die Content Strategie

Wenn du dich im Netz präsentierst, produzierst du zwangsläufig Inhalte – als Freiberufler:in, Unternehmen oder Agentur. Diese Inhalte entscheiden darüber, ob Interessenten zu Kund:innen werden und ob du diese langfristig halten kannst. Allerdings entsteht Content häufig aus dem Bauch heraus. In dem E-Book erklären wir dir, wie du eine Content Strategie aufbaust, um mehr zu erreichen als Zufallstreffer.

Eine durchdachte und ausformulierte Content Strategie dient als deine Basis, um große und kleine Entscheidungen rund um Inhalte zu treffen. Schließlich stellst du dir sehr wahrscheinlich Fragen wie:

  • Brauche ich ein Blog oder ein Magazin? Und falls ja: Worüber schreibe ich dort?
  • Wie sollte ich schreiben? Duze oder sieze ich? Sollte ich locker-flockig rüberkommen oder seriös und gesetzt?
  • Was erwarten meine (zukünftigen) Kund:innen? Wie gewinne ich ihr Vertrauen? Wie falle ich positiv gegenüber meinen Konkurrenten auf?
  • Welche Social Networks sind wichtig? Sollte ich Stories posten? Womit gewinne ich Kunden?
  • Wie wichtig ist ein Newsletter? Wie häufig sollte dieser erscheinen? Worum sollte es dort gehen?

Mithilfe einer Content Strategie kannst du solche und andere Fragen beantworten. Ein weiterer wichtiger Vorteil: Sie ist zugleich die Basis für deine Erfolgsmessung. Sie kann also helfen, die passenden Messwerte zu finden und die richtigen Entscheidungen für dich, dein Unternehmen oder deine Agentur zu treffen.

Du solltest im Rahmen deiner Content Strategie außerdem einen Content Audit machen – eine Bestandsaufnahme deines Contents. Um abschätzen zu können, welche Inhalte wie angepasst werden müssen und welche noch fehlen. Auch den Content Audit erklären wir für dich.

Content Ideen entwickeln und testen

Wenn du einen aufwendigen Inhalt planst, möchtest du natürlich vorher wissen, wie gut deine Idee eigentlich ist. Und ob sich der Aufwand damit lohnt. Das Gute daran: Du verfeinerst dabei gleichzeitig deine Content Ideen und gewinnst – je nach Kanal – schon die ersten potenziellen Leser:innen oder Zuschauer:innen.

Durch diese Vorab-Recherchen wirst du zugleich herausfinden, welche Fragestellungen, welche Sichtweise und welche Content Formate sich vor allem anbieten. Du optimierst deine Content Idee also schon, bevor du überhaupt mit der eigentlichen Arbeit losgelegt hast. Ebenso wichtig ist die umfassende Keyword Recherche. Damit findest du zwei Dinge heraus:

  • Wie gefragt ist mein Thema?
  • Wonach genau wird bei Google & Co. gesucht?

Danach geht es an die Analyse der Konkurrenz und daran, deinen Content anzupassen oder neue Inhalte zu schaffen. Ganz nach den Optimierungsmaßnahmen, die du in der Planungsphase Schritt für Schritt herausgefunden hast.

Erfolgsmessung und Content Distribution

Ein wesentliches Problem bei der Erfolgsmessung für dein Onlinemarketing: Typische und simpel verfügbare Messzahlen wie etwa die Seitenabrufe haben meist nur eine geringe Aussagekraft. Denn was hilft es dir zu wissen, dass dein neuer Blogpost 10.000 Mal angesehen wurde? Welchen Wert hat es für dich, dass 5.000 Personen deinen Newsletter abonniert haben? Und sind 200 neue Fans auf Facebook jetzt genug oder nicht?

Als erstes müssen deine Ziele feststehen. Welche Kennzahlen nun für dich „die richtigen“ sind, das hängt von dieser Zielstellung ab. Dein erklärtes Ziel ist also beispielsweise nicht „mehr Umsatz“. Dein Ziel benennt stattdessen genau, wie viel mehr Umsatz auf welche Weise du bis wann und über welche Kanäle erreicht haben möchtest. Die Maßnahmen, die sich hieraus ableiten, findest du im Detail in unserem Content Marketing E-Book.

Ebenso wichtig ist die sogenannte Content Distribution. Inhalte zu planen, umzusetzen und zu veröffentlichen ist nur die halbe Miete. Direkt danach geht es darum, diese Inhalte zu verbreiten, damit sie mehr Aufmerksamkeit bekommen. Denn was nützt dein toller Blogpost, deine großartige Infografik, dein E-Book, dein hilfreiches YouTube-Video oder dein Audiobeitrag, wenn am Ende kaum jemand darauf stößt?

Content Distribution ist ein oft unterschätztes Thema – und deutlich komplexer, als es am Anfang aussieht. Das gilt jedenfalls dann, wenn du das Maximum aus deinen Inhalten herausholen möchtest. Wir nennen dir die wichtigsten Grundlagen. Gleichzeitig zeigen wir dir, wie du etwa die „Shareability“ deiner Inhalte optimieren oder Multiplikatoren nutzen kannst, um deine Reichweite nachhaltig zu erhöhen.

Beitragsserie oder E-Book

Du kannst das gesammelte Wissen aus unserem E-Book hier herunterladen. Alternativ sind die Inhalte auch als einzelne Blogbeiträge verfügbar:

Unser 50+ Seiten starkes E-Book verrät dir, welcher Content bei deinen Zielgruppen wirklich zündet. Und wie du deine Strategie ausbaust. Jan und wir wünschen dir viel Erfolg bei der Umsetzung der Maßnahmen, ebenso bei der Gestaltung deiner Inhalte!

Und noch ein Tipp: Hier findest du alle E-Books von Raidboxes in der Übersicht. Vom Aufbau eines Onlineshops mit WooCommerce über die zielführende Kundenakquise bis hin zu WordPress Performance.

Deine Fragen zu Content Marketing

Welche Fragen zu Content Marketing oder zum E-Book hast du? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst über neue Beiträge zum Thema Onlinemarketing informiert werden? Dann folge uns auf TwitterFacebookLinkedIn oder über unseren Newsletter.

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.