Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich

13 Min.
WordPress SEO Plugins
Zuletzt aktualisiert am 15/06/2020

Die Anzahl guter WordPress SEO Plugins ist überschaubar. Bei der Recherche nach Tools zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) stößt man fast immer auf Yoast SEO – die derzeit populärste Lösung, wenn es um die SEO-Optimierung von WordPress geht. Aber seit kurzer Zeit gibt es einen neuen Konkurrenten, der binnen kürzester Zeit eine riesige Community aufbauen konnte: Rank Math.

Den Artikel lieber hören?

Welches der beiden Plugins ist die bessere Lösung für die Suchmaschinenoptimierung deiner Webseite? Wo liegen jeweils die Stärken und Schwächen? Unser WordPress Vergleich Rank Math gegen Yoast SEO.

Was macht ein SEO-Plugin?

Bevor es zum Showdown beider Plugins kommt, möchte ich direkt einen Mythos aus der Welt schaffen, über den ich neue Kunden nur allzu häufig aufklären muss:

“Ein SEO-Plugin hilft dir bei der Optimierung deiner Webseite. Aber weder Yoast SEO noch RankMath ist die Eierlegende Wollmilchsau.”

Zur Suchmaschinenoptimierung gehört so viel mehr. Angefangen bei der Geschwindigkeit deiner Webseite, der Keyword-Recherche oder deinen Inhalten. Du willst lernen, welche Maßnahmen einen tatsächlichen Effekt auf deine Webseite haben? Dann schau dir mein Tutorial “Wie du einen SEO-Audit durchführst” an.

Merke: Das Plugin alleine reicht nicht

Die alleinige Installation eines SEO-Plugins reicht nicht aus! Auch wenn dir das einige Erweiterungen und Erfahrungsberichte auf dem Markt vermitteln wollen. Ein Wechsel zu einem andere Plugin wird fast NIE dazu führen, dass sich dein Traffic auf magische Weise verdoppelt.

Zu den typischen Aufgaben eines SEO-Plugins gehört:

  • Den Suchmaschinen Anweisungen zu geben, welche Inhalte/URLs gecrawlt werden dürfen
  • Bereitstellung von Anweisungen in der robots.txt
  • Generieren einer Sitemap
  • Analyse deiner Beiträge sowie Seiten inklusive SEO-Handlungsempfehlungen
  • Management deiner Weiterleitungen
  • Bereitstellung von strukturierten Daten

Aber keine einzige Lösung funktioniert Out of the box. Was du aus den Handlungsempfehlungen machst, wie du deine Inhalte schreibst, wie du das Plugin konfigurierst – all das liegt in deiner eigenen Verantwortung.

Yoast SEO

Yoast SEO ist das meistgenutzte SEO Plugin und wird derzeit auf über 5 Millionen aktiven WordPress Webseiten verwendet. Zudem setzt sich Yoast SEO für die Weiterentwicklung von WordPress ein und nimmt regelmäßig als Speaker an WordPress Konferenzen teil.

Yoast SEO WordPress
Das Yoast SEO Plugin auf WordPress.org

Yoast SEO ist seit 2010 auf dem Markt und hat seinen Sitz in den Niederlanden. Nach eigenen Angaben arbeiten derzeit mehr als 80 MitarbeiterInnen an dem Plugin.

Funktionen von Yoast SEO

Yoast SEO gibt es in einer kostenlosen und in einer Premium Variante. Allgemein lässt sich sagen, dass das Plugin auch in der kostenlosen Variante einwandfrei funktioniert. Als Premium-Nutzer schaltest du lediglich weitere Funktionen frei, so dass du dir die Installation zusätzlicher Plugins ersparst. Hier eine Übersicht:

Kostenloses SEO Plugin
Premium Yoast versus kostenfreie Version

Einrichtung (Setup Manager)

Yoast SEO wird mit einem Konfigurator ausgeliefert. Er soll Neuankömmlingen dabei helfen, die richtigen Einstellungen zu tätigen. Dieser mag auf den ersten Blick solide aussehen, allerdings bringt der Konfigurator etliche Schwächen mit sich. Viele Optionen im Plugin werden einfach ausgelassen. Dabei handelt es sich teils um extrem relevante Einstellungen wie die Indexierung der Kategorien oder Schlagworte.

Yoast Wizard
Der Wizard bzw. Setup Manager von Yoast

Was mit Taxonomien passieren soll, das kannst du nachträglich nur in den fortgeschrittenen Einstellungen entscheiden. Das finde ich kritisch, weil viele WordPress Nutzer Schlagwörter und Kategorien falsch verwenden – und daher unnötige bzw. doppelte Urls oder gar Duplicate Content schaffen.

Yoast Tags
Die Einstellungen zu Kategorien und Tags

In 90 Prozent aller Optimierungen für Neukunden muss ich zuerst die Taxonomien bereinigen, weil diese bisher falsch verwendet wurden. Der Setup Wizard hat mich hier nicht überzeugt.

Keyword Optimierung

Größtes und sinnvollstes Feature sind die Handlungsempfehlungen bei der Keyword-Optimierung. Gerade für Anfänger geben diese Empfehlungen etliche Hinweise, worauf du bei der Suchmaschinenoptimierung deiner Inhalte achten solltest.

Anleitung zur Keyword-Recherche

Die Recherche passender Keywords ist ein wichtiger SEO-Hebel. Ich führe dich Schritt für Schritt durch den kompletten Prozess: Tutorial zur Keyword-Recherche. Inklusive Handlungsempfehlungen, Beispielen und Tools.

Und hier kommen wir auch zu einer der größten Schwächen von Yoast SEO. Es suggeriert gute Rankings, in dem man die Empfehlungen in den grünen Bereich bringt. Gerade bei der Optimierung des Focus Keywords kann es so schnell zu einer Überoptimierung kommen, weil das Tool Synonyme nicht genau erkennt.

Lesbarkeit Content SEO
Hinweise zur Lesbarkeit deiner Beiträge

Insgesamt sind die Handlungsempfehlungen von Yoast dennoch gut. Einige dieser Tipps haben aber nur eine sehr geringe Auswirkung auf deine Rankings. Damit meine ich: Die Empfehlung ist trotzdem wichtig, aber eventuell könnte man die Zeit besser in andere Schwächen der Webseite investieren. Neue Nutzer neigen auch hier zur Überoptimierung.

Zusätzlich zu den Handlungsempfehlungen kannst du die Meta-Beschreibung und den Meta-Titel deiner Seiten anpassen. Sie bilden jene wichtige Textvorschau, die später in den Suchergebnissen von Google & Co. zu sehen ist:

SERP Snippet
Vorschau des Snippets in den SERPs

Ergänzend zur Keyword-Optimierung erhalten Nutzer Zugriff auf den Lesbarkeitsindex. Mittels Flesch-Berechnung wird dabei ermittelt, wie “einfach” dein Text zu lesen ist. Basierend auf der Analyse erstellt Yoast Empfehlungen, wie du deinen Text vereinfachen kannst.

Yoast Analyse
Die detaillierten Ergebnisse der Analyse

Ich persönlich nutze das Tool überhaupt nicht, da ich immer den Eindruck habe, dass mich das Tool zu Keyword Stuffing oder zu großen Änderungen meiner Texte drängt. Daher werfe ich nur gelegentlich einen Blick in die Analyse – und folge den Empfehlungen, wenn ich sie für sinnvoll halte. Auch hier werden grüne Ampeln nicht zwingend zu besseren Rankings führen.

Structured Data

Structured Data wird dazu verwendet, um Suchmaschinen zusätzliche Informationen zu deiner Webseite oder deinen Inhalten zu übergeben. Die Bedeutung von strukturierten Daten für die Suchmaschinenoptimierung nimmt in den vergangenen Jahren stetig zu. Siehe zur Erläuterung meinen SEO Guide für 2020.

Meist schaltest du mit Schema Code zusätzliche Darstellungsmöglichkeiten in den Suchergebnissen frei. Beispielsweise die Darstellung von Review-Sternen:

Sterne Vorschau Schema
Sterne-Bewertungen erhöhen die Aufmerksamkeit bei Google

Wenn du alle Einstellungen gemacht hast, dann generiert das Plugin aus deinen Angaben (zum Beispiel aus deinem Unternehmensnamen) strukturierte Daten, die später von Suchmaschinen ausgelesen werden können. Dabei kann es sich um Informationen zur Webseite handeln, etwa zum Unternehmen oder zu deinem Blog. Oder darum, welche sozialen Kanälen zu deiner Webseite gehören. Ausgewertet durch den Structured Data Tester sieht das ungefähr so aus:

Structured Data Test
Ein Structured Data Test

Zusätzlich lassen sich durch den Gutenberg Editor zwei weitere Schema Typen spielend einfach ergänzen – die How-To- und FAQ-Boxen. Diese kannst du direkt im Editor von Gutenberg anlegen:

Gutenberg FAQ Box
Eine FAQ-Box in Gutenberg anlegen

Hier ein Beispiel, wie eine solche FAQ-Box in den Suchergebnissen von Google dargestellt wird:

FAQ Box in den SERPs
Die FAQs in den SERPs

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass es unzählige weitere Schema Varianten gibt (zum Beispiel Rich Cards, Reviews, Events), die nicht von Yoast SEO unterstützt werden.

Regelmäßige Updates

Mit dem Slogan “Always updated for Google’s algorithm” wirbt Yoast SEO damit, immer für den aktuellsten Algorithmus optimiert zu sein. Das ist natürlich Unfug, weil Yoast genauso wenig Einblicke in diesen hat, wie jede andere Person in der Öffentlichkeit.

Allerdings wird das Plugin alle 14 Tage aktualisiert. Das verspricht, dass das Plugin möglichst einwandfrei mit aktuellen Versionen von WordPress funktioniert. Und dass auch mögliche Sicherheitslücken in regelmäßigen Abständen entfernt werden.

Redirect Manager (Premium)

Ein Grund, um auf die Premiumvariante umzusteigen, ist der Redirect Manager von Yoast. Die Oberfläche ist sehr nutzerfreundlich und einfach zu bedienen.

Yoast Redirect
Umleitung (Redirect) anlegen mit Yoast

Zudem werden Nutzer beim Löschen oder Bearbeiten von Beiträgen gefragt, ob sie eine 301 Weiterleitung setzen möchten. Gerade in großen Teams oder mit unerfahrenen Kollegen können diese Sicherheitsfragen gravierende Trafficverluste vermeiden.

Papierkorb WordPress
Warnhinweise beim Löschen von Beiträgen in WordPress

Vorteile und Nachteile von Yoast SEO

Der größte Vorteil von Yoast SEO ist die Kompatibilität mit anderen WordPress Themes und Plugins. Das liegt daran, dass das Plugin zu den am häufigsten genutzten SEO Plugins zählt. Und nach 10 Jahren der Veröffentlichung kann man auch getrost sagen, dass das Plugin auf dem Großteil der Webseiten seinen Dienst problemlos verrichtet.

Updates erfolgen regelmäßig und auch auf Supportanfragen reagiert das Team von Yoast zeitnah. Allerdings haben Premium-Nutzer hier absoluten Vorrang. Damit kann es vorkommen, dass du als Nutzer der kostenlosen Variante etwas länger warten musst – oder dass in der Antwort nur auf bisherige Tutorials verwiesen wird. Das ist ein Grund, um über den Kauf der Premium-Version nachzudenken.

free dev blog purple

Von vielen EntwicklerInnen wird häufig kritisiert, dass der Code und das Plugin mit zu vielen Funktionen überladen ist. Das kann zu Komplikationen, Schwachstellen in der Sicherheit deiner Webseite oder zu langsamen Ladezeiten führen. Teilweise muss ich dem zustimmen. So sind einige Funktionen, die im Plugin enthalten sind, schlichtweg nutzlos. Beispielsweise die Integration von Ryte in Yoast SEO bietet keinerlei Mehrwert und könnte meiner Meinung nach entfernt werden:

Ryte Yoast
Ryte Integration von Yoast SEO

Zudem kam es in der Vergangenheit zu Komplikationen in den Updates, die zu Problemen in der Indexierung oder zu Sicherheitslücken geführt haben.

Rank Math

Rank Math stammt von den Machern von “MyThemeShop”. RankMath wird laut WordPress.org auf derzeit auf über 200.000 aktiven WordPress Webseiten verwendet. Über das Unternehmen selbst findet man kaum Angaben. Auch nicht zu den Personen, die das Projekt maßgeblich unterstützen. Hintergrund dürfte sein, dass das Unternehmen seinen Ursprung in Indien hat.

Rank Math WordPress SEO Plugin
Rank Math bei WordPress.org

Mit Rank Math bin ich das erste Mal im Juli 2017 in Kontakt gekommen – als mich MyThemeShop gefragt hat, ob ich an den Tests zur Closed Beta teilnehmen will. Im November 2019 erfolgte dann das offizielle Release. Und damit nur zwei Monate nach dem Feedback der Closed Beta. Diesen Zeitpunkt empfand ich als zu früh.

Funktionen von Rank Math

Das Plugin ist in all seinen bisherigen Funktionen kostenlos. Die Entwickler haben bereits mehrfach zugegeben, dass das Plugin später eine Premium-Variante erhalten wird. Bestehende Funktionen sollen dennoch weiterhin kostenlos bleiben. Erfahrungsgemäß besteht immer das Risiko, dass solche Aussagen nicht eingehalten werden.

Allerdings bin ich bin gespannt, welche Funktionen die Entwickler noch in das Plugin integrieren wollen. Denn der Großteil aller SEO-relevanten Einstellungen ist bereits im Plugin enthalten. Derzeit überlegt das Team von Rank Math wohl mittels Automatisierungen weitere Anreize für eine Premiumversion zu schaffen.

Rank Math Funktionen
Die Funktionen von Rank Math laut Anbieter

Einrichtung (Setup Manager)

Bereits im Setup Manager merkt man, dass sich das Plugin stark an Yoast SEO orientiert. Dennoch ist der Setup-Prozess detaillierter sowie besser beschrieben. Selbst fortgeschrittene Einstellungen wie Taxonomien, NoFollow, Sitemaps etc. werden einbezogen. Den Kategorien, die noch keine URLs enthalten, kannst du zum Beispiel automatisch das “NoIndex”-Tag zuweisen:

NoIndex Rank Math
Link- und Index-Optimierungen in Rank Math

Auch automatische Updates sind im Setup Manager für dieses Plugin aktivierbar, in der Regel solltest du neue Versionen jedoch stets auf einem eigenen Testsystem überprüfen:

Automatische Plugin Updates
Optional: Automatische Updates des SEO-Plugins

Auffällig ist die Möglichkeit alle bisherigen Einstellungen aus dem Yoast SEO Plugin zu übernehmen. Eine Funktion, die im Test erstaunlich gut funktioniert hat! Selbst die Statuscodes bisheriger Weiterleitungen wurden problemlos übertragen. Allerdings funktioniert dieser Import nur in eine Richtung. Eine Rückkehr von Rank Math zu Yoast SEO ist nicht automatisiert möglich. Das solltest du bei der Installation beachten.

Rank Math Yoast importieren
Der Rank Math Yoast Importer

Als kritisch empfinde ich, dass der Setup Manager eine Registrierung erfordert. Diese kann laut Support über “Abbrechen” zwar übersprungen werden, was aber nicht eindeutig klar ist. Zudem wird nicht erklärt, warum eine Registrierung notwendig sein soll. Erst über das Forum von WordPress erhält man entsprechende Informationen:

WordPress Support
Statement im Supportforum auf WordPress.org

Hier würde ich mir mehr Transparenz wünschen.

Rank Math testen

Unter https://demo.rankmath.com kannst du die Oberfläche des WordPress Plugins testen – ohne es auf der eigenen Seite installieren zu müssen. Beispielsweise um es mit Yoast SEO zu vergleichen.

Keyword Analyse

Auch die Keyword Analyse ist stark an Yoast SEO orientiert. Du findest sie in der Seitenleiste des Gutenberg Editors. Positiv ist: Es lassen sich dort beliebig viele Synonyme hinzufügen. Dennoch ist die Auswertung durch Yoast SEO ausführlicher. So werden in Rank Math ALT-Tags nicht berücksichtigt, der Lesbarkeitsindex (Flesch Test) beinhaltet derzeit noch keine deutsche Sprache. Zudem hat Yoast eine eigene Linguistin für dieses Feature eingestellt, so dass Yoast hier einen erheblichen Vorsprung vorweisen kann.

Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich
Die Keyword-Analyse in Rank Math für WordPress

Zusätzlich zur Keyword Analyse gibt es in Rank Math ein weiteres Tool, das ich als Suchmaschinenoptimierer sehr interessant finde. Eine integrierte, allgemeine SEO Analyse:

SEO Analyse
Überblick: Die SEO-Analyse von Rank Math

Dieses Tool eignet sich gut für Einsteiger. Die Analyse dauert nur wenige Sekunden und gibt eine oberflächliche Auswertung der Webseite zurück. Du wirst beispielsweise darüber informiert, ob deine Webseite crawlbar ist, ob Metabeschreibungen vorhanden sind oder wie die Webseite in einem SpeedTest performt.

Speed Test Rank Math
Der SpeedTest von Rank Math

Für Einsteiger mag dieser Test sehr gut sein. Wobei ich kritisieren muss, dass viele der Vorschläge (Auto Updates, Sichtbarkeit von Plugins) nicht SEO-relevant sind. Zudem sagt der Test nicht viel darüber aus, welche Seiten der Domain unterdurchschnittlich optimiert sind. Daher lohnt sich das Add-On nur für den einmaligen Einsatz – du kannst es daraufhin wieder deaktivieren.

Structured Data

Wer MyThemeShop kennt, der weiß, dass das Unternehmen bereits seit Jahren Erfahrung in der Einbindung von Schema-Daten hat. Diese Erfahrung aus den eigenen Themes hat man sich bei RankMath zu Nutze gemacht. So kannst du im Gutenberg Editor auswählen, welche strukturierten Daten für den Beitrag verwendet werden sollen. So lassen sich aus einem Beitrag spielend einfach Rich Cards generieren, beispielsweise für Events, Personen oder Rezepte:

Rank Math Schema
Schema-Varianten von Rank Math in Gutenberg

Yoast hingegen unterstützt lediglich strukturierte Daten für FAQ- & How-To-Boxen. Diese sind mittlerweile sogar in Rank Math enthalten. Rank Math gewinnt also diesen Vergleich. Zusätzlich werden durch die Einstellungen im Backend strukturierte Daten für Unternehmen, Personen oder Organisationen generiert. Genauso wie bei Yoast.

Performance

Der größte Vorteil, der für Rank Math spricht: Das Plugin soll vom Code aus deutlich weniger überladen sein als Yoast SEO. Das wird zum einen dadurch erreicht, dass das Plugin modular aufgebaut ist. Zusatzoptionen lassen sich im Backend einfach deaktivieren und werden daraufhin vom Plugin nicht mehr verwendet. Dadurch kannst du dir dein SEO-Plugin so zurechtschneiden, wie du es benötigst.

Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich

Rank Math besteht nach eigenen Angaben aus ca. 30.000 Zeilen Code, wobei es andere Tools auf durchschnittlich 50.000 Zeilen Code schaffen. Schlanker Quellcode bringt Vorteile mit sich. Nicht nur dass sich weniger Code und damit weniger Abfragen besser auf die Performance deiner Seite auswirken können, sie ermöglichen zudem weniger Einfallstore für Hacker. Andererseits gibt es kaum unabhängige Testwerte im Netz, welche die tatsächliche Auswirkung auf die Ladezeit vergleichen.

Erweiterungen

Wenn es um den Funktionsumfang beider Plugins geht, dann ist Rank Math der eindeutige Gewinner in diesem Vergleich. Im Add-On-Bereich kannst du folgende Zusatzfunktionen nach Belieben aktivieren oder deaktivieren:

  • 404 Monitor
  • Advanced Custom Fields & AMP
  • bbPress, buddyPress
  • Link Counter, Local SEO & Google Knowledge Graph
  • Weiterleitungen, Schema Structured Data
  • Role Manager, Search Console, SEO Analysis, Sitemap
  • WooCommerce
Rank Math Add-Ons
Ein Teil der Erweiterungen von Rank Math

Viele dieser Funktionen sind nicht in Yoast SEO enthalten oder nur über kostenpflichtige Erweiterungen freischaltbar. Yonas Tietgen hat über viele der Funktionen in seinem Blog berichtet.

Vorteile und Nachteile von Rank Math

Obwohl das Plugin kostenlos ist, scheint der Support sehr gut zu sein. Auf Anfragen reagiert er innerhalb von 24 Stunden. Es gibt sowohl ein Forum als auch eine Facebook Gruppe, in der Supportanfragen oder Fragen gestellt werden können. Der Leistungsumfang stellt jedes andere kostenlose SEO-Plugin in den Schatten. Und das Interface ist sowohl leicht zu verstehen als auch sehr durchdacht.

Zu den Nachteilen zählen die fehlende Transparenz über die Entwickler oder Anbieter hinter dem Plugin sowie Berichte über die Erstellung von Fake Reviews auf WordPress.org. Bei Eintritt in die Facebook Gruppe oder Verwendung der Google Suche gibt es fast ausschließlich positive Berichte. Und auch in meiner einjährigen Mitgliedschaft in der Beta Community hatte ich oft den Eindruck, dass das Plugin von anderen Usern zu sehr in den Himmel gelobt wurde.

Oder dass Interessenten dazu gedrängt werden, unbedingt eine Migration von Yoast SEO zu Rank Math durchzuführen. Eine solche Migration der Einstellungen ist möglich, aber von Rank Math zu Yoast nicht. Damit möchte ich weder das Plugin noch die Community schlecht reden, allerdings kommt mir das nicht ganz sauber vor.

Rank Math vs Yoast SEO – Wer gewinnt?

Für mich ist Yoast SEO der Gewinner. Rank Math ist cool, ohne Frage. Und es hat auch die Nase vorn hinsichtlich Interface, Funktionsumfang sowie der Idee dahinter. Aber ein Blick in das Supportforum reicht und man erkennt schnell, dass das Plugin noch in den Kinderschuhen steckt.

Hier hat Yoast SEO durch die längere Erfahrung und das größere Team ganz klar die Nase vorn. Yoast SEO ist mit etlichen WordPress Plugins sowie Themes kompatibel. Und mit der riesigen Verbreitung haben auch viele weitere Programmierer Ihre Plugins und Themes an Yoast SEO angepasst. So können in einigen Themes/Frameworks beispielsweise die Breadcrumbs von Yoast SEO verwendet werden, statt der Theme-Breadcrumbs. Und das ganz ohne in den Code einzugreifen. Das ist im Übrigen auch der Grund, warum ich noch nicht zu Rank Math gewechselt bin.

Von daher bleibe ich meinem Fazit: Rank Math ist vom Funktionsumfang besser als Yoast SEO. Aber für WordPress Einsteiger würde ich allein wegen der größeren Kompatibilität eher zu Yoast SEO greifen – und mir potentielle Probleme ersparen. Dennoch ist Rank Math ein interessanter Ansatz, den es weiterhin zu beobachten gilt.

Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich

Solltest du von Yoast SEO auf RankMath wechseln?

Ich rate davon ab. Außer du weißt zu 100 Prozent, was du tust. Ein neues SEO-Plugin sorgt nicht automatisch für bessere Rankings. Weder Yoast SEO noch Rank Math können dir das versichern. Die Chance ist deutlich höher, dass es während des Wechsels zu Problemen kommt und sich die Änderungen negativ auf deinen Traffic auswirken.

Investiere deine Zeit lieber in Themen, die wirklich mit Suchmaschinenoptimierung zu tun haben: Einen SEO-Audit, die Inhalte deiner Webseite sowie die Nutzererfahrung (User-Experience). Dann profitierst du von höheren Umsätzen oder durch schnellere Ladezeiten. Siehe meinen SEO Guide 2020 für weitere Tipps.

Brauche ich als RAIDBOXES-Kunde Yoast SEO Premium?

Wenn dir Funktionen wie “Interne Linkempfehlungen”, “Content Insights” oder “Werbefreiheit” wichtig sind – dann ja. Das wichtigste Verkaufsargument für Yoast SEO ist jedoch der Redirect Manager. Allerdings kannst du in deinen BOXEN von RAIDBOXES auch temporäre oder dauerhafte manuell Weiterleitungen erstellen, inklusive Regeln (Rewrite Rules):

301 und 302 Weiterleitungen
301 und 302 Weiterleitungen bei RAIDBOXES einrichten

Dann kannst du Yoast SEO auch problemlos in der kostenfreien Variante verwenden – und bist somit nicht auf dieses Feature angewiesen.

Für wen ist Rank Math geeignet?

Für jede neue Installation oder Webseite mit WordPress, die bisher kein SEO-Tool verwendet hat. Da das Plugin immer noch in den Kinderschuhen steckt: Ich empfehle das Plugin eher für Personen, die Zeit haben, sich im Notfall mit dem Support auseinanderzusetzen. Oder die über Programmierkenntnisse verfügen, um etwaige Probleme selbst zu lösen.

Rank Math ist von den Funktionen her ein sehr interessantes Plugin. Aber ausschließlich deswegen von einem anderen SEO Plugin zu wechseln, kann sich auch negativ auswirken.

Deine Fragen zu WordPress SEO Plugins

Welche Fragen zu Rank Math oder Yoast SEO hast du? Welche Tools kannst du empfehlen? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst mehr Tipps zu WordPress und Performance? Dann folge uns auf TwitterFacebook oder über unseren Newsletter.

Was als Leidenschaft gestartet ist hat Dominik zu seinem Beruf gemacht. Heute berät er als Suchmaschinenoptimierer Unternehmen aus ganz Deutschland in der Umsetzung von OnPage & OffPage Maßnahmen. Oder setzt diese selber um. Als “Nachwuchs-Blogger” teilt Dominik sein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in seinem SEO-Blog.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

V
Vogelmann Consulting

Ein sehr interessanter Beitrag, vielen Dank. Einen Umstieg von Yoast auf Rank Math würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Bei einer Neuinstallation ist Rank Math aber durchaus eine Option. Ich hab Rank Math schon bei einigen Projekten laufen und bin sehr begeistert. Eine weitere Option als SEOPlugin ist auch SEOPress welches als kostenlose Version als auch als PRO Version erhältlich ist.

Silke
Silke

Danke für diesen wirklich guten Artikel. Ich habe eine Frage zu dem neuesten Update: Yoast SEO 14.0 bzw. mittlerweile bereits 14.04. Yoast wirbt damit, dass es die jeweilige Seite deutlich schneller macht, weil die SEO Daten nun auf bessere Weise gespeichert werden können (Stichwort “indexables”). Was ist da dran? Macht es Sinn, dieses Update zu machen oder lieber abzuwarten bis es Erfahrungen dazu gibt?

Dominik Stein
Dominik Stein

Hey Silke,

das Update zu Yoast Version 14.0 hatte ich bereits sehnsüchtig erwartet. Interessierte finden alle Informationen unter folgendem Link: https://yoast.com/yoast-seo-14-0/

Yoast spricht von einem Geschwindigkeitsschub von 5-10%. Ich schätze, dass dieser Wert aber in optimalen Bedingungen getestet wurde und für den Großteil der Nutzer weniger stark ausfallen wird. Da hängen einfach zu viele Faktoren mit dran, die einen größeren Einfluss haben. Aber zumindest scheint sich das Team der Kritik zu Ladezeiten angenommen zu haben.

Trotzdem empfehle ich derzeit nicht den Sprung zu wagen, da das Update bei einigen Benutzern zu Problemen gekommen ist. Darunter auch bei der Indexierung. Ich würde also tatsächlich noch einige Versionen abwarten. Zudem müssen andere Plugins ggf. noch Ihren Code anpassen, so, dass diese auch mit der Version 14.0 funktionieren. Yoast gibt diesen Warnhinweis insbesondere an Nutzer die ein Plugin zur Mehrsprachigkeit anbieten.

Mit lieben Grüßen aus Berlin,

Sven
Sven

Hey Dominik,

ein sehr cooler Beitrag. Hatte auch schon kurz mal überlegt umzusteigen aber glaube es macht nicht wirklich Sinn. Mit Yoast SEO kann man ja nicht viel falsch machen :-).

VG

S
Sebastian

Das hier ist ein Nicht-Argument:
“Oder dass Interessenten dazu gedrängt werden, unbedingt eine Migration von Yoast SEO zu Rank Math durchzuführen. Eine solche Migration der Einstellungen ist möglich, aber von Rank Math zu Yoast nicht. Damit möchte ich weder das Plugin noch die Community schlecht reden, allerdings kommt mir das nicht ganz sauber vor.”

Wieso sollte Rank Math eine Option anbieten um Einstellungen in ein anderen Plugin zu portieren?
Das ist entweder ein Job für Yoast oder eine Aufgabe, die ein Drittanbieter-Plugin erledigen kann. Also ein Tool-Plugin, dass SEO-Settings zwischen den populären Optionen hin und her portiert.

Klar ist es für ein neues Plugin auf dem Markt total essentiell den Umstieg vom Platzhirschen so leicht wie möglich zu machen.
RaidBoxes bietet ja auch kostenlose Migration hin zu RaidBoxes an. Aber Migrationen weg von RaidBoxes würde ich nicht erwarten und wäre auch eher irritiert davon. Selbst wenn es ein tolles Statement dafür wäre, hier nicht “eingesperrt” zu sein.

Fazit: Dass es nur eine One-Way-Migration gibt, ist ein Nicht-Argument.

Ansonsten: Danke für den Vergleich!

Dominik Stein
Dominik Stein

Hey Sebastian,

ich verstehe deinen Punkt voll und ganz und stimme dir auch teilweise zu. Hier könnte Yoast definitiv auch aktiv werden und entsprechende Option anbieten. Der Unterschied in deinem Vergleich ist aber, dass nach Migration durch Raidboxes, die Webseite erstmal auf einer Testdomain liegt. Man kann dort also die Geschwindigkeit vergleichen und sich dann innerhalb der Testphase dazu entscheiden, ob man den Wechsel wirklich wagen möchte.

Im Falle von RankMath wäre dieser Wechsel aber final, außer man hat ein entsprechendes Backup angelegt. Mir ist das in Kombination mit der Facebookgruppe ein Dorn im Auge, weil das Plugin dort so in den Himmel gelobt wird. Regelmäßig liest man dort von Kommentaren meist indischer Facebook Accounts, die Screenshots posten, wie sich Rankings und Clicks extrem nach dem Wechsel auf RankMath gesteigert haben sollen. Oder auf die Frage ob ich von Yoast SEO zu RankMath wechseln soll, in kürzester Zeit 50 Kommentare erhält, den Wechsel durchzuführen. Ohne Gegenargumente. Ich hoffe wirklich, dass das nur an meinem eigenen Misstrauen liegt, aber ich habe nicht immer den Eindruck, dass ganz koscher ist. Ein neuer Nutzer hingegen, kann dann schnell dazu gedrängt werden, den Wechsel unbedingt durchführen zu müssen.

Deswegen habe ich diesen Punkt so als Nachteil aufgenommen. Aber natürlich, hast du mit deinem Kommentar auch Recht.

Liebe Grüße von – nach Berlin,

M
Manuel

Sehr informativ und ausführlich, vielen Dank für den Beitrag.
Ich sehe es genau so, wie es im “Fazit” steht. Ich habe mich intensiv mit RankMath beschäftigt und es ist wirklich interessant aber es steckt auch wirklich noch in den Kinderschuhen.

Franz
Franz

Ich zitiere “… wegen der größeren Kompatibilität eher zu Yoast SEO greifen – und mir potentielle Probleme ersparen… “.

Das größte potentielle Problem ist aber, dass die kaum ein Update von Yoast in den letzten Monaten (Jahren?) problemlos abgelaufen ist und so unzählige WP-Installationen plötzlich “geschrottet” waren.

Zitat “… Zudem kam es in der Vergangenheit zu Komplikationen in den Updates, die zu Problemen in der Indexierung oder zu Sicherheitslücken geführt haben… ”

Auch sollte man darauf hinweisen: Die Geschwindigkeitseinbußen können sich auf das Ranking auswirken. Ist ja eine tolle Geschichte, dass ein SEO-Plugin seinen Nutzen so wieder schmälert.

Ansonsten guter und ehrlicher Beitrag 😀

A
Andreas

Guten Morgen,

und erst einmal ein Danke schön an Dominik für den ausführlichen Beitrag. Ich möchte an der Stelle meine eigenen Erfahrungen hinsichtlich RankMath einbringen. Nach dem Lesen eines anderen Beitrags über SEO-Tools habe ich mich dazu entschlossen, von Yoast umzusteigen auf RankMath. Wobei ich nicht von der Yoast-Premium-Variante rede.

Ich habe mir eine Liste an Blogbeiträgen erstellt, die ich anhand des neuen Tools optimiert habe, um zu beobachten, was die Platzierungen anbetrifft. Das hat richtig gut funktioniert. Also auch bei Beiträgen, die auf Platz 8 oder 9 waren, ging es nochmals aufwärts. Neue Beiträge habe ich dann gleich entsprechend angelegt. Das Tool zeigt ja wie auch Yoast an, wie viel Prozent der Vorgaben man erreicht hat. Ich liege zumeist zwischen 80 und 85 %. Das liegt aber daran, dass ich nicht immer Zahlen und Powerwords in den Meta Title einbauen will. Grundsätzlich hat sich der Traffic auf einem insgesamt noch überschaubaren Niveau knapp verdreifacht, was schon ein deutlicher Schritt ist. Der Zeitraum: ca. 2 Monate. Das kann theoretisch aber auch noch zwei andere Gründe haben bzw. diese eine Teilrolle spielen:

In meinem Reiseblog konzentriere ich mich auf Ausflugsziele in Deutschland. Viele Menschen dürften zumindest dieses Jahr eher in heimatlichen Regionen Urlaub machen.

Parallel habe ich bei meinen Backlinks ein wenig Aufräumarbeiten durchgeführt und einiges eliminiert, was mir als unvorteilhaft erschienen ist.

Auf jeden Fall bin ich mit RankMath aktuell recht zufrieden und auch der Umstieg hat damals einwandfrei geklappt. Das sind wie gesagt, meine Erfahrungen, ob jemand umsteigen will oder soll, da halte ich mich raus. Und zum Schluss noch ein wenig Lobhudelei für Euch von Raidboxes: Ich finde, Ihr macht das alles super und das Hosting funzt.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche
Andreas

A
Aki

Hallo,
Ich habe früher auf all meine Seiten Yoast Pro in Verwendung und war immer zufrieden. Damals hat man für 99$ 3 Installationen bekommen. Dann sind die Macher von Yoast leider Geldgierig geworden und nun kosten 3 Seiten über 200$ das ist unverschämt. Ich bin nun immerwieder wenn eine Pro Version abgelaufen ist auf Rankmath umgestiegen, und mittlerweile habe ich schon 6 Seiten umgestellt und bei keiner einzigen Seite ist irgend ein Problem mit der Umwandlung von Yoast zu Rankmath aufgetreten. Und auch der Support ist genial. Antworten innerhalb von einem Tag. Und auch als ich denen geschrieben habe dass die Keywords mit den deutschen Umlauten nicht unterstütz werden haben die innerhalb von 3 Tage ein update rausgebracht wo dann alles funktioniert hat. Also besser gehts nicht.

Allerdings zweifle ich daran dass Rankmath gratis bleiben wird, ja vielleicht für die die es bereits in Betrieb haben. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass jemand so viel Arbeit for Free macht.

Liebe Grüsse

F
Florian

Hallo,

wir haben tatsächlich vor einiger Zeit den Wechsel von Yoast zu RM gewagt. Und mit über 300.000 Lesern im Monat ist unser Blog kein Hobby – es war also schon ein gewisses Risiko.

Ich kann nur Gutes über RM berichteten. Okay, es gab mal vor einigen Monaten eine gravierende Sicherheitslücke, die natürlich gestopft wurde. Wir wurden aber zum Glück nicht attackiert. Das darf aber natürlich nicht passieren. Wir hoffen jetzt einfach, dass RM immer besser und sicherer wird.

Mit Yoast lief in den Jahren davor auch nicht alles gut. Der größte Bug war wohl, dass Yoast plötzlich ALLE Bilder bei Google zum indexieren angemeldet hatte. Plötzlich waren da zig Tausend Seiten im Index.

Und ja, RM ist flott. Zumindest gefühlt wurde der Blog nach dem Wechsel damals spürbar schneller.

Viele Grüße
Flo von Phototravellers

A
Aki

Ich frag mich die ganze Zeit, warum machen die das gratis? Wo ist da der Hund begraben?

M
Markus

Hey, sehr guter Beitrag. Vielen Dank für den Vergleich. Aufgrund der fehlenden, überragenden Merkmals werde ich den Umstieg von Yoast erstmal nicht machen und die Zeit lieber für andere Dinge verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.