Yoast vs Rank Math

Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich

Du musst dich zwischen Yoast SEO und Rank Math entscheiden? Die gleiche Qual der Wahl durchlaufen in den letzten beiden Jahren viele, die WordPress nutzen. Denn zu jeder WordPress Website gehört auch das passende SEO Plugin. Wir durchleuchten für dich beide Plugins: Welches ist definitiv das bessere?

Viele Jahre hat man nur von Yoast gesprochen, wenn man an ein SEO Plugin für WordPress und WooCommerce dachte. Mit mehr als 5 Millionen aktiven Installationen hat sich die Erweiterung einfach als Standard etabliert. Allerdings erfreut sich seit Juni 2017 ein neuer Anbieter immer größerer Beliebtheit: Rank Math. Seitdem hat es Rank Math geschafft, sich als starke Alternative zu Yoast SEO zu etablieren – und baut eine immer größer werdende Community auf.

In diesem Beitrag möchte ich dir bei deiner Entscheidung helfen, das passende SEO Plugin für deine WordPress Webseiten auszuwählen. Wer punktet bei Keywords und Metadaten, wer bei der Bedienbarkeit, wo bekommst du am meisten für dein Geld?

Was macht ein SEO Plugin?

Bevor es zum Showdown beider Plugins kommt, möchte ich aber noch einen Mythos in Sachen “SEO” aus der Welt schaffen. Denn immer wieder kommt es vor, dass ich mich mit Kund:innen zu einem Erstgespräch treffe und man verdutzt darüber ist, welche vielfältigen Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung gehören.

Im Onlinemarketing denken viele, dass die Installation eines SEO Plugins für die Optimierung ausreichend ist. Klar, eine solche Lösung hilft dir dabei, dich besser für Google & Co. aufzustellen. Aber weder Yoast SEO noch Rank Math sind Alleskönner.

Die Anbieter einiger SEO-Lösungen da draußen tragen eine gewisse Mitschuld, dass sich dieser Mythos bis heute hartnäckig hält. Denn sie werben damit, dir die Suchmaschinenoptimierung deiner WordPress Website komplett abzunehmen – RankMath und Yoast SEO sind da keine Ausnahme.

Aber zur Suchmaschinenoptimierung deiner WordPress Webseiten gehört so viel mehr! Angefangen bei der Geschwindigkeit deiner Webseiten, der Keyword Recherche oder deinen Inhalten. Ein Beispiel für diese Vielfältigkeit ist das Periodensystem der Rankingfaktoren von Search Engine Land. Jedes Element steht für einen bedeutsamen Rankingfaktor:

Seo Periodic Table
Das SEO Periodensystem

Lies dir hierzu, bevor du zu einem SEO Plugin greifst, folgende Tutorials gut durch:

Denn darunter sind Optimierungsmaßnahmen, bei denen dich SEO Plugins überhaupt nicht oder nur unzureichend unterstützen. Über diese solltest du also vorab Bescheid wissen.

Ein SEO Plugin alleine reicht nicht aus

Die alleinige Installation eines SEO Plugins hilft dir also nur begrenzt weiter. Auch wenn einige Erweiterungen und Erfahrungsberichte auf dem Markt das Gegenteil vermitteln wollen. Ein Wechsel zu einem anderen Plugin wird fast nie dazu führen, dass sich dein Traffic auf magische Weise verdoppelt.

Zu den typischen Aufgaben eines SEO Plugins gehören technische Funktionen, die sich im Hintergrund abspielen:

  • Den Suchmaschinen Anweisungen zu geben, welche Inhalte bzw. URLs auf deiner Website gecrawlt werden dürfen
  • Die Bereitstellung von Anweisungen für Crawler in der robots.txt
  • Das Generieren einer Sitemap mit WordPress
  • Die Keyword Analyse deiner Beiträge inklusive möglicher SEO-Handlungsempfehlungen
  • Das Management deiner Weiterleitungen bzw. Redirects
  • Bereitstellung von strukturierten Daten, dazu später mehr

Aber genug Theorie. Sprechen wir darüber, was Yoast SEO und Rank Math unterscheidet.

Über Yoast SEO

Yoast SEO begleitet WordPress seit 2008 und hat seinen Sitz in den Niederlanden. Nach eigenen Angaben arbeiten derzeit mehr als 140 Mitarbeiter:innen für das Unternehmen. Gründer Joost de Valk wurde Ende 2021 durch Thjis de Valk ersetzt.

Yoast Seo WordPress Plugin
Das Yoast SEO Plugin bei WordPress.org

Mit über 5 Millionen aktiven WordPress Installationen ist Yoast SEO das derzeit beliebteste SEO Plugin für WordPress. Was ich persönlich sehr positiv finde ist, dass das Team in die Förderung von WordPress involviert ist, auch abseits vom eigenen Produkt. Damit ist das Unternehmen ein Teil dessen, WordPress stetig für alle Nutzer:innen zu verbessern.

Es gibt eine eingeschränkte, kostenlose Version des Plugins. Das Premium Upgrade des  Plugins kostet pro WordPress Website derzeit 99 Euro im Jahr. Zudem kann das Plugin durch kostenpflichtige Erweiterungen um zusätzliche Funktionen ergänzt werden, etwa im Bereich Video SEO oder Local SEO.

Über Rank Math

Rank Math stammt von dem Team hinter “MyThemeShop”. Das Plugin wird laut WordPress.org derzeit auf über 1 Million aktiven WordPress Websites verwendet.

Rank Math WordPress Plugin
Rank Math SEO Plugin

Kritikpunkte in der Vergangenheit waren fehlende Transparenz, beispielsweise bei der Verbindung zum Google Account bzw. API. Oder bei der Frage, wer hinter dem SEO Plugin steckt und das Projekt maßgeblich unterstützte. Hintergrund dürfte sein, dass das Unternehmen seinen Ursprung in Indien hat. Mittlerweile muss sich der Anbieter aber nicht mehr verstecken und geht deutlich offener mit seiner Herkunft um.

Ich beobachte Rank Math seit Juli 2017, als ich zur geschlossenen Beta des Plugins eingeladen wurde. Seitdem wurde das Plugin um viele Funktionen erweitert. Damals gab es noch keine Premium-Variante des Plugins. Das Versprechen, alle bisherigen Gratis-Funktionen des Plugins auch nach Release der Premium-Variante zu belassen, wurde eingehalten. Ein Pluspunkt also für die Ehrlichkeit.

Der Großteil der wichtigsten Funktionen ist kostenlos. Im Vergleich zu Yoast SEO verzichtet man in der Monetarisierung aber auf zusätzliche Erweiterungen. Mit dem Upgrade auf die Premium-Variante des Plugins erhält man Zugriff auf alle Premium-Funktionen. Zudem kann das Plugin auf mehreren Webseiten verwendet werden.

 Die Mitgliedschaften sind dabei wie folgt gestaffelt:

  • Pro: Unlimitiert viele persönliche Webseiten für derzeit 59 Dollar im Jahr
  • Business: Bis zu 100 kommerzielle Webseiten: 199 Dollar/Jahr
  • Agentur: Bis zu 500 kommerzielle Webseiten: 499 Dollar/Jahr

Vergleich der kostenlosen Funktionen

Sowohl Rank Math als auch Yoast SEO kommen mit allerhand kostenloser Funktionen. Hier eine komplette Übersicht. Du solltest den jeweiligen Stand jedoch noch einmal vor deinem Kauf überprüfen, da der Umfang fortlaufend erweitert wird:

FunktionYoast SEORank Math
Optimierung des Focus Keywordsxx
Allgemeine SEO-Empfehlungen für die Optimierung von Beiträgenxx
Hilfe bei der Keyword Recherche(eingeschränkt – Semrush Integration)(kostenpflichtig – basierend auf Credits)
Anpassungen & Vorschau von Meta Title und Meta Beschreibungxx
Einstellungen der Crawlbarkeit und Indexierung für verschiedene Bereiche deiner Website (Beiträge, Seiten, Kategorien)xx
Generieren einer XML Sitemapxx
Manuelle Anpassungen in der robots.txtxx
Manuelle Anpassungen in der .htaccessx
Anpassungen im RSS Feedxx
Management deiner Weiterleitungen(kostenpflichtige Premium-Variante)x
Generieren eines Inhaltsverzeichnissesx
Structured Data (Breadcrumbs)xx
Structured Data (FAQ)xx
Structured Data (HowTo)xx
Structured Data (Rezepte)x
Generieren von Structured Data für Bilderxx
Auswahl der Structured Data Typen für einen Beitrag (z.B. Medizinischer Inhalt, Satirischer Inhalt)xx
Structured Data für Kanäle auf sozialen Medienxx
Optimierung für Google Knowledge & Open Graphxx
Structured Data (Lokale Unternehmen)(kostenpflichtige Erweiterung)x
Structured Data (WooCommerce)(kostenpflichtige Erweiterung)x
Structured Data (Google News)(kostenpflichtige Erweiterung)(kostenpflichtig)
Structured Data (Google Videosuche)(kostenpflichtige Erweiterung)(kostenpflichtig)
Optimierung für Google AMP Webseiten(kostenlose Erweiterung)x
Optimierung für Google WebStoriesx
Optimierung für BuddyPressx
Optimierung für Advanced Custom Fields(kostenlose Erweiterung)x
SEO Ergänzungen für hochgeladene Bilder(minimal)(minimal)
Google Analytics Einbindungx
Google Search Console Einbindungx
Google AdSense Einbindungx
Google Analytics Integration
Google Analytics 4 Integrationx
Google Search Console Integration
Empfehlungen für Speed-Optimierung(minimal)
Unbenötigte Funktionen können deaktiviert werdenxx
Rollenverwaltung für registrierte Nutzerxx
WordPress Rest API (Headless CMS)xx
Zapier Integration(kostenpflichtige Erweiterung)

Schauen wir uns nun einige Funktionen der Plugins an, ebenfalls im direkten Vergleich.

Keyword Analyse

Wenn es dir um die Optimierung deiner Beiträge für einzelne Keywords geht, dann bieten dir sowohl Yoast SEO als auch Rank Math einige Handlungsempfehlungen an. Dabei handelt es sich aber lediglich um allgemeine SEO-Empfehlungen.

Yoast Seo Recommendations
Auszug der Empfehlungen von Yoast

Beispielsweise dazu, wie hoch die Keyword-Dichte für deinen ausgewählten Suchbegriff ist. Oder dass Bilder deinen Beitrag verbessern könnten. Die Plugins setzen durch die Wahl eines Focus Keywords voraus, dass du bereits weißt, für welches Keyword du genau optimieren möchtest.

Anleitung zu Keyword Recherche

Die Recherche passender Keywords ist ein wichtiger SEO-Hebel. Ich führe dich Schritt für Schritt durch den kompletten Prozess, mit meinem Tutorial zur Keyword Recherche. Inklusive Handlungsempfehlungen, Beispielen und Tools.

Neuerdings geht Yoast SEO aber einen Schritt weiter. Wenn du im Plugin die SEMrush Integration aktivierst, dann erhältst du im Beitragseditor Ideen für weitere Keywords aus der SEMrush Datenbank, mitsamt Suchvolumen. Eine praktische Sache.

Yoast Semrush Integration
Verwandte Keywords aus der SEMrush Datenbank

Mit einem kostenlosen SEMrush Account kannst du bis zu 10 Keyword-Abfragen pro Tag machen. Die vorgeschlagenen Keywords können daraufhin dein Focus Keyword in der Keyword-Auswertung ergänzen. Das Ziel dieser Funktion ist es also, dir Inspiration mitzugeben, um welche Themen dein Beitrag sinnvoll ergänzt werden könnte.

Auch der Lesbarkeitsindex (Flesch Test) wird von dem Plugin errechnet:

Yoast Readability Test
Analyse der Lesbarkeit

In der Premium-Variante des Plugins werden dir zudem Empfehlungen für interne Verlinkungen gegeben. Das hilft dabei, den eingehenden Link Juice auf andere Beiträge zu verteilen und die User länger auf deiner Domain zu halten. Allerdings fand ich persönlich die Ratschläge nie wirklich hilfreich.

Die Keyword Analyse von Rank Math ist stark an Yoast SEO orientiert. Du findest sie ebenfalls in der Seitenleiste des Gutenberg Editors:

Rankmath Keyword Analysis
Auszug der Rank Math Analyse

Die Empfehlungen reichen dabei von den üblichen, allgemeinen SEO-Empfehlungen (ähnlich zu Yoast) und einem Lesbarkeitsindex bis hin zu separaten Tipps, um den Titel deiner Webseite zu verbessern. Dieser Hinweis ist ganz nett, da ein aussagekräftiger Meta-Title dir dabei hilft, die CTR (Click-Through-Rate) deiner Beiträge in den Suchergebnissen zu verbessern.

Hervorzuheben ist das Auswahlfeld für das Fokus-Keyword, also jenem Keyword, auf dass du optimieren möchtest. Beim Eintippen eines Keywords greift das Plugin auf Googles Autocomplete Feature zurück. Insbesondere SEO-Einsteiger erhalten damit sinnvolle Empfehlungen direkt aus Googles Eingabemaske. Und diese sind bekanntlich sortiert nach ihrem Suchvolumen. Perfekt!

Rankmath Autosuggest
Autosuggest von Rank Math

In der Keyword Recherche geht Rank Math einen anderen Weg als Yoast SEO. Und die hat es in sich! Als Alternative zu Semrush bietet Rank Math die auf Credits basierende Content AI Funktion.

Den größten Nutzen erzielst du, wenn du bereits weißt, für welches Keyword du optimieren möchtest. Am besten auf eines mit einem hohen Suchvolumen. Content AI scannt die Webseiten aus den Suchergebnissen zu deinem  Keyword und analysiert daraufhin, welche Mindestanforderungen dein Beitrag erzielen muss, um gegen die Konkurrenz zu bestehen.

Rankmath ContentAI
Rank Math ContentAI

Zudem gibt das Feature sinnvolle Empfehlungen für verwandte Keywords oder Fragen, die in den Inhalten der Konkurrenz verwendet wurden. Das erleichtert die Konkurrenz-Analyse enorm. Im folgenden Video wird die Funktionsweise noch einmal erklärt:

Bitte vergiss nicht, dass diese Abfragen über ein Credit-basierendes, kostenpflichtiges System erfolgen. Du verbrauchst pro Abfrage einen Credit.

Das Fazit in der Keyword Analyse: Die allgemeinen SEO-Empfehlungen sind für beide Plugins beinahe identisch. In den Integrationen (Semrush, ContentAI) gehen beide Plugins unterschiedliche Wege. Allerdings hat die Benutzeroberfläche von Rank Math die Nase vorn und ist etwas einsteigerfreundlicher.

Tipp: Grüne Lichter in beiden Plugins sind keine Garantie für bessere Rankings, Überoptimierung kostet wertvolle Zeit. Achte von vornherein darauf, das richtige Focus Keyword auszuwählen.

Meta-Title und Meta-Beschreibungen

Sowohl Rank Math als auch Yoast SEO erlauben es dir, den Meta-Titel und die Meta-Beschreibung deiner Beiträge im Gutenberg Editor anzupassen. Bei der Benutzeroberfläche hat sich Rank Math erneut stark an Yoast SEO orientiert:

Yoast SEO Meta Edit
Anpassung der Metadaten in Yoast

Zudem erlauben es dir beide Plugins, zu entscheiden, welche Teile deiner Website standardmäßig indexiert werden dürfen oder ausgeschlossen sind.

Fazit: Beide Plugins sind sich bei diesem Punkt in der Benutzeroberfläche so ähnlich, dass es ein klares Unentschieden gibt.

Strukturierte Daten

Für viele WordPress Nutzer:innen ist “Structured Data” noch ein Fremdwort. Dabei kann Structured Data – je nach Branche – einen großen Teil deiner SEO Strategie ausmachen. Das folgende Video von Yoast SEO erklärt anschaulich was strukturierte Daten sind:

Strukturierte Daten erweitern deine Webseite bzw. deine Inhalte also um Informationen oder schalten passende Darstellungen in den Suchergebnissen frei. Du kennst die Bewertungssternchen unter den Suchergebnissen? Diese werden mithilfe von strukturierten Daten dargestellt. Siehe auch die Liste von Rich Snippets, die Google in den Suchergebnissen unterstützt.

Zum einen gibt es die technische Seite, die beide SEO Plugins automatisch im Hintergrund für dich umsetzen. Jedes Plugin scannt deine Beiträge und ergänzt im Hintergrund automatisch die strukturierten Daten für Überschriften, Bilder usw.

Das sieht in beiden Plugins beinahe identisch aus. Der Unterschied liegt in der Anzahl der erkannten Schema-Elemente. Yoast SEO fasst die verschiedenen Schema Typen in einem zusammenhängenden Code zusammen. Yoast erklärt die Funktionsweise in der Dokumentation sehr gut:

Yoast SEO is the first WordPress plugin that automatically generates structured data as a single, interconnected graph instead of individual blobs of data. Let’s look at an example: a post here on Yoast.com. This post is an Article. The article is the main “thing” of a WebPage, which is part of a Website. This Article is published by an Organization and written by an Author. Both the Author and the Organization have social profiles attached to them. These separate blocks are now all woven together: it’s simply a nested structure.

Fairerweise muss man sagen, dass die Lösungen beider Plugins technisch korrekt sind. Die von Yoast SEO ist aber meines Erachtens die sinnvollere Lösung.

Das ist aber nur das, was im Hintergrund geschieht: Um das volle Potenzial strukturierter Daten auszunutzen, musst du selbst aktiv werden. Zum einen solltest du wissen, ob es strukturierte Daten gibt, die deinem Unternehmen nutzen könnten:

Google Event Example
Ein Beispiel für ein Event von Google (© Google)

Dafür gibt dir Yoast SEO Gutenberg Blöcke mit auf den Weg (FAQ-Boxen und How-To). Ebenso einen Gutenberg Block für ein Inhaltsverzeichnis (Table of Contents), der sich nahtlos in die ausgegebenen strukturierten Daten integriert. Ein Feature, dass Rank Math noch nicht besitzt.

Zudem bietet Yoast SEO die Option, für jeden Beitrag zu spezifizieren, um welche Art von Inhalt es sich handelt:

Yoast SEO Schema Post Type
Art der Webseite für schema.org

Ein großer Nachteil bei Yoast SEO: Es werden nicht alle Arten von Rich Snippets unterstützt. Zusätzliche Erweiterungen für strukturierte Daten lässt sich Yoast SEO zudem teuer bezahlen, über die Add-ons zu Local SEO, Video SEO und WooCommerce. Eine Erweiterung kostet 79 Euro im Jahr und pro WordPress Website. Bei Rank Math sind viele dieser Funktionen hingegen kostenlos, etwa zu Local Business und WooCommerce.

Rankmath Local Seo
Strukturierte Daten für lokale Unternehmen in Rank Math

Strukturierte Daten für lokale Unternehmen lassen sich spielend leicht im Rank Math Backend ergänzen. Und genauso wie bei Yoast kannst du die Art des Inhalts näher spezifizieren.

Gleichzeitig hat Rank Math gegenüber Yoast einen weiteren Punkt voraus: Die immense Anzahl an Schema-Typen, die von Rank Math unterstützt werden. Mittels Schema Generator lassen sich strukturierte Daten spielend leicht ergänzen, für jeden Beitrag.

Rankmath Structured Data
Ein Auszug aus dem Schema Generator

In der Pro-Variante von Rank Math erlaubt es der fortgeschrittene Schema Generator, sogar eigene Schema-Templates zu generieren. Ein unglaubliches mächtiges Tool, welches sich aber eher für Expert:innen eignet.

Rankmath Schema Builder
Der Schema Builder von Rank Math

Zudem ist ein FAQ Block und HowTo Block im Gutenberg Editor enthalten:

Rankmath FAQ Block
Der FAQ Block

Das Fazit: Rank Math ist bei der Anzahl an Tools für strukturierte Daten umfangreicher. Yoast SEO überzeugt jedoch mit der besseren Umsetzung.

404 Fehler und Weiterleitungen

Weiterleitungen sind eine der wichtigsten Anwendungen, die in der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz kommen. URLs und Inhalte können sich ändern oder gar dauerhaft entfernt werden. Und Weiterleitungen sagen einer Suchmaschine, was mit den Ressourcen auf deiner Website passiert ist.

Verändert sich eine URL und du gibst der Suchmaschine nicht Bescheid, wo diese URL nun zu finden ist, dann verlierst du damit auch dein gewonnenes Ranking. So einfach ist das.

Besonders neue Benutzer:innen, die sich nicht mit SEO auskennen, ändern URLs oder löschen Inhalte regelmäßig. Deswegen empfand ich es schon immer als merkwürdig, dass Yoast SEO diese wichtige Funktion nur im Premium Plugin anbietet. In Rank Math hingegen ist diese Möglichkeit bereits in der kostenlosen Variante gegeben.

Rankmath Redirects
Redirects hinzufügen in Rank Math

Beide Plugins erstellen eine automatische Weiterleitung, wenn du aus irgendeinem Grund die URL einer Kategorie, eines Beitrags etc. ändern solltest. Achtung: Bei Yoast SEO nur in der Premium-Variante.

Rank Math hat noch eine zusätzliche Erweiterung, den 404-Monitor. Dieser erfasst, wenn User oder Bots eine nicht existierende URL aufgerufen haben. Das kann eine sinnvolle Ergänzung für Webshops oder große Webseiten sein.

Angenommen eine große Anzahl von Nutzer:innen ruft die Domain “beispielseite.de/t-shirt/“ auf, obwohl diese URL nicht innerhalb deiner Domain existiert. Statt diese User auf eine frustrierende 404 Seite zu schicken, kannst du sie nun an den richtigen Platz weiterleiten.

Mein Fazit mit einem klaren Gewinner: Rank Math.

Tipps zur Speed Optimierung

Content ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Aber Geschwindigkeit und mobil-freundliche Webseiten sind es ebenfalls. Mit Raidboxes als Hoster hast du bereits eine gute Wahl getroffen. Aber du kannst die Optimierung deiner Ladezeiten und damit auch die User Experience noch weiter treiben.

Gerade deswegen finde ich es sehr schade, dass beide Plugins ihre User kaum auf die Optimierung der Ladezeiten hinweisen. Das Yoast SEO Plugin gibt keinerlei Hinweise, worauf man bei der Speed-Optimierung zu achten hat.

Zumindest im SEO Plugin von Rank Math Plugin gibt es, etwas versteckt im Reiter SEO-Analyse, einen kleinen Hinweis auf die Ladezeiten. Leider wird hier auch nur die Startseite untersucht:

Rankmath Performance SEO
Die Performance Analyse von Rank Math

Wenn du die Premium-Variante des Plugins nutzt, dann kannst du dir den PageSpeed Wert jeder WordPress Seite unter der Adminleiste darstellen lassen. Das ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Rankmath PageSpeed
Der PageSpeed je WordPress Seite

Meiner Meinung nach verschenken aber beide Plugins das Potenzial, die eigenen Benutzer:innen besser zu diesem Problem zu schulen.

Das Fazit: Beide Plugins geben sich hier nicht viel, aber Rank Math hat einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Bilder SEO

Welches Fazit kann man zwischen Yoast und Rank Math ziehen, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung der Bilder auf deiner Website geht? Kurz und bündig: Beide Plugins können hier nicht mit Funktionen prahlen. Denn SEO für Bilder ist komplex. Wichtige Optimierungsmaßnahmen, etwa das Komprimieren von Bildern, müssen durch andere Plugins nachgerüstet werden.

Yoast SEO führt in der Suchmaschinenoptimierung deiner Bilder lediglich zwei Optimierungsmaßnahmen durch. Zum einen ergänzt Yoast die Anzahl der verwendeten Bilder im Schema Code deiner Website (siehe die Erläuterung oben zu Structured Data). Dadurch wird spezifiziert, ob es sich bei einem Bild um das Logo oder den Teil eines Beitrags handelt.

Und dann gibt Yoast SEO dir noch die Möglichkeit, die von WordPress generierten Anhang-URLs automatisch weiterzuleiten:

Yoast Media Redirect
Media Redirect bei Yoast SEO

Aber was ist mit den Alt-Attributen, die so häufig von Anwender:innen vergessen werden? Yoast weist zwar im Beitragseditor auf fehlende Attribute hin, aber das müsste eigentlich auch einfacher gehen.

Das hat auch Rank Math erkannt. Deswegen ergänzt das WordPress Plugin automatisch die Alt-Attribute für alle hochgeladenen Bilder anhand des Dateinamens. So musst du immer nur darauf achten, dass du das Bild richtig benennst, vor dem Upload in die WordPress Mediathek. Und dieser Workflow kann einiges an Zeit und Fehlerquellen einsparen.

Rankmath Image SEO
Die Bilder SEO Optionen von Rank Math

Das Fazit: Leider kratzen beide Plugins lediglich an der Oberfläche von dem, was mit Bilder SEO möglich und auch wichtig ist. Dennoch gewinnt für mich hierbei Rank Math, wenn auch nur mit marginalem Vorsprung.

Mein Tipp: In der Pro-Variante des Plugins kann man zudem Wasserzeichen ergänzen. Das hat allerdings absolut keine Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung.

Modularer Plugin-Aufbau

Für lange Zeit hatte Rank Math damit geworben, dass der Code des Plugins deutlich weniger überladen sein soll, im Vergleich zur Konkurrenz.

Optionen, die du nicht benötigst, lassen sich im Backend einfach deaktivieren. Dadurch kannst du dir die Funktionen in deinem SEO-Plugin so zurechtschneiden, wie du es brauchst.

Rankmath SEO WordPress Plugin Modules
Die einzelnen Module für das WordPress SEO

Mittlerweile hat auch Yoast SEO aufgeholt und erlaubt es, nicht benötigte Funktionen im Backend zu deaktivieren. Zudem hat das Team von Yoast SEO in den letzten zwei Jahren viel getan, um das eigene Plugin etwas effizienter zu machen. Zwar ist damit vieles besser geworden, aber Rank Math hat in Sachen Geschwindigkeit immer noch die Nase vorn.

Yoast SEO Features
Module in Yoast SEO deaktivieren

Eine Entwicklung, die ich bei Rank Math als negativ empfinde: Das Plugin schlägt die Richtung eines All-In-One Marketing-Tools ein. Es sind viele Funktionen im Plugin integriert, die keine oder nur sehr kleine Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung deiner Webseiten haben. Etwa AdSense, Statistiken im Backend und Wasserzeichen für Bilder.

Trotzdem ist es gut zu sehen, dass die Konkurrenz untereinander dazu führt, dass beide Plugins sich gegenseitig positiv beeinflussen. Der Gewinner in der dieser Rubrik ist: Rank Math.

Auswertungen und Statistiken

Für Einsteiger mag es ein nützliches Feature sein, Search Console, PageSpeed und Analytics Daten im WordPress Backend auswerten zu können. Als SEO-Experte versuche ich allerdings, solche Informationen lieber aus meiner WordPress Installation herauszuhalten.

Yoast SEO bietet keinerlei Auswertungen oder Statistiken im eigenen Plugin an. Mit Rank Math lassen sich Daten aus der Search Console und von Google Analytics im WordPress Backend auswerten.

Rankmath SEO Performance
Die Auswertung direkt im WordPress Backend

Zudem erhältst du einen Überblick darüber, welche Beiträge und Seiten Klicks in den Suchergebnissen erzeugen, oder auf welcher Position sie durchschnittlich in den Suchergebnissen ranken. Und wie in jeder SEO-Analyse darf natürlich eine Auswertung der Keywords nicht fehlen.

Ein mächtiges Feature rückt dabei etwas in den Hintergrund: Im Menüpunkt “Index-Status” lässt sich prüfen, welche deiner Beiträge und Seiten in den Google Suchergebnissen indexiert sind und ob sie den Test für Mobilgeräte bestanden haben.

Zudem bietet Rank Math im Menü “SEO Analysis” eine weitere Funktion, um deine WordPress Website global auf potenzielle SEO-Fehler zu überprüfen. Für diejenigen, die das Plugin nicht installieren möchten, gibt es eine Online-Version zum Testen.

Ich wäre allerdings sehr vorsichtig in der Auswertung dieser Resultate. Nach Analyse der Seite gibt mir das Plugin beispielsweise folgende Ergebnisse aus:

Rankmath SEO Score
Der Rank Math SEO Score

Im Reiter “Advanced SEO” erreichte meine Test-Webseite sogar 100 von 100 Punkten. Der erste Eindruck: Hier gibt es nicht viel zu machen. Bei näherer Betrachtung wird allerdings klar, dass sich die Ergebnisse nur auf die Startseite beziehen.

Dabei sollte jede einzelne Unterseite auf potenzielle Optimierungen und Fehler untersucht werden. Zudem werden Bereiche einer Website analysiert, die für Suchmaschinen überhaupt nicht relevant sind. Zum Beispiel die Empfehlungen in der Rubrik “Security”:

Aus dieser Auswertung können meiner Meinung nach falsche Rückschlüsse gezogen werden, insbesondere von Einsteigern. Wenn dir Statistiken im Backend aber wichtig sind, dann ist Rank Math die bevorzugte Wahl.

Rank Math vs Yoast SEO – Der Sieger ist…

RankMath! Zumindest im Funktionsumfang des kostenlosen Plugins. Denn tatsächlich läuft es am Ende darauf hinaus, welche Funktionen du benötigst und ob du überhaupt gewillt bist, die kostenpflichtige Version der Plugins zu erwerben. Betreibst du einen WooCommerce Shop oder ein lokales Unternehmen, kann dir Rank Math einiges an Geld sparen, da die Erweiterung in Yoast SEO kostenpflichtig wäre.

Es macht trotzdem Sinn, die Funktionen beider Plugins zu vergleichen und zu überprüfen, welches Plugin strukturierte Daten für deine Branche unterstützt.

Als ich diesen Artikel im April 2020 zum ersten Mal veröffentlicht habe, war Yoast SEO noch der klare Gewinner in diesem Vergleich. Rank Math war noch sehr experimentell und ich habe von der der Installation abgeraten. Doch mittlerweile hat sich Rank Math zu einer wahren Alternative zu Yoast SEO gemustert.

Startest du mit einer neuen WordPress Website? Oder planst das SEO-Plugin nur in der kostenlosen Variante zu betreiben? Dann rate ich alleine schon wegen der Funktionsvielfalt zu Rank Math. Funktionen wie “Weiterleitungen” sind essenziell für die Suchmaschinenoptimierung und sollten in keinem SEO-Plugin fehlen.

Der größte Punkt, der gegen Rank Math spricht, ist die schiere Anzahl an Modulen. Das Plugin bietet derzeit 20 Module, die wahlweise aktiviert oder deaktiviert werden können. Das führt dazu, dass das Interface für Einsteiger schnell überladen wirkt und man sich tiefer mit dem Plugin auseinandersetzen muss.

Allerdings gibt es auch einige Punkte die für Yoast SEO sprechen:

Die bessere Integration von strukturierten Daten, besonders in Hinblick auf die Erweiterungen. Zudem muss man betonen, dass Yoast SEO sein Plugin seit 2008 anbietet. Durch die große Verbreitung des Plugins sind viele andere Themes und Plugins besser auf Yoast SEO abgestimmt. Das sorgt für weniger Kompatibilitätsprobleme.

Und manchmal integrieren Entwickler:innen von Themes oder Plugins die Funktionen von Yoast SEO in ihr eigenes Plugin. So können statt der Breadcrumbs im Theme häufig die Breadcrumbs aus Yoast SEO verwendet werden. Zudem hilft Yoast auch bei der Verbreitung von WordPress, was letztlich allen nützt, die Projekte mit WordPress betreiben.

Von Yoast SEO auf Rank Math wechseln?

Ob du von einem Plugin auf das andere wechseln solltest, kommt ganz auf den Grund an. Wenn du dir mit dem Wechsel eine Steigerung deiner Rankings erhoffst, dann rate ich davon ab. Ein neues SEO-Plugin sorgt nicht automatisch für bessere Rankings. Investiere deine Zeit dann lieber in Optimierungen, die wirklich mit Suchmaschinenoptimierung zu tun haben: Finde Fehler durch deinen SEO Audit, verbessere die Inhalte auf deiner Website und ebenso die User Experience.

Wenn es dir aber um fehlende Funktionen geht, oder Yoast SEO deine Branche nicht mit den passenden strukturierten Daten unterstützt, dann solltest du einen Wechsel in Betracht ziehen. Wenn deine WordPress Website derzeit gute Resultate in der organischen Suche erzielt, solltest du jedoch sicherheitshalber ein Backup deiner Website machen.

Es kann immer sein, dass es während des Wechsels von einem Plugin zum anderen zu Problemen kommt und sich die Änderungen negativ auf deinen Traffic auswirken. Dann kannst du im Notfall wieder auf das ursprüngliche Plugin zurückwechseln, was jedoch mit zusätzlicher Arbeit verbunden ist. Einen solchen Wechsel solltest du dir also stets durchrechnen, ob die Vorteile, die du dir versprichst, überwiegen.

Deine Fragen zu SEO Plugins

Welche Fragen zu meinem Vergleich hast du? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst über neue Beiträge zum Thema SEO und Onlinemarketing informiert werden? Dann folge uns auf TwitterFacebookLinkedIn oder über unseren Newsletter.

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

22 Kommentare zu “Yoast vs Rank Math: WordPress SEO Plugins im Vergleich

  1. Also auf meiner Website ist The SEO Framework installiert. Laut Eigendarstellung läuft alles automatisch. Benötige ich trotzdem noch Yoast SEO oder Rankmath?

  2. Hi,
    ich bin froh, dass ich endlich die letzten Projekte von wpSEO zu Yoast migriert habe – hier war der Vorteil deutlich erkennbar. Jetzt vergleiche ich Yoast mit RM und SEO Framework. Letzteres hatte bei meinem ersten Test einen unschönen Bug, wodurch es sofort rausgefallen ist, das ist aber lange her und sollte sich geändert haben.
    Bleibt also RankMath. Wie schon ein Vorschreiber sagte: Für den Export von RM zu Yoast wäre letzterer zuständig – zumindest der Import der wpSEO-Daten war super. Mehr Kopfweh macht mir, dass die Hintergründe von RM etwas unklar sind – wo wollen die hin? Yoast habe ich auf SEO-Konferenzen noch persönlich kennen gelernt, das ist schon eine andere Basis. Aber klar, Yoast habe ich bei mehreren Bugs auch schon verflucht und warte deshalb in der Regel stets ein paar Tage bei Updates.
    Sollte klar sein, wohin RM schippert, werde ich es mal testen. Ein Wechsel zurück scheint jedenfalls möglich, siehe https://yoast.com/help/how-to-migrate-from-rank-math-to-yoast-seo/

  3. Wir haben beide Plugins getestet und die haben ähnliche Funktionen. Zum Schluss sind wir bei RankMath bei diesen Projekt geblieben und mal sehen was daraus kommt :).

  4. Hallo,
    Rank Math hat uns zu erst schwer beeindruckt. Zu mindest was die Features betrifft. Schaut man aber genauer hin, macht es nichts anderes als Seo Yoast.

    Yoast ist leichter zu bedienen und man hält sich nicht lange auf wenn man einen Artikel schreibt. Zu Anfange haben wir Rank Math auf einer Testumgebung ausprobiert.

    Viel zu komplex! Um alles vernünftig auf grün zu bekommen, braucht man teilweise mehr Zeit als für einen Artikel selbst.

    Dann kommt hinzu, was hier auch beschrieben wurde; Hat man erst einmal zu Rank Math gewechselt, ist die Umkehr oft seht mühsam und umständlich!

    Unser Fazit:
    Man sollte sich zum Start eines Blogs für eine Variante entscheiden.
    Es liegt im Sinne des Betrachters. Ranken tun beide gleichermaßen.

    Allen eine Gute Zeit, happy blogging und viele Grüße! 😉

  5. Hey, sehr guter Beitrag. Vielen Dank für den Vergleich. Aufgrund der fehlenden, überragenden Merkmals werde ich den Umstieg von Yoast erstmal nicht machen und die Zeit lieber für andere Dinge verwenden.

  6. Hallo,

    wir haben tatsächlich vor einiger Zeit den Wechsel von Yoast zu RM gewagt. Und mit über 300.000 Lesern im Monat ist unser Blog kein Hobby – es war also schon ein gewisses Risiko.

    Ich kann nur Gutes über RM berichteten. Okay, es gab mal vor einigen Monaten eine gravierende Sicherheitslücke, die natürlich gestopft wurde. Wir wurden aber zum Glück nicht attackiert. Das darf aber natürlich nicht passieren. Wir hoffen jetzt einfach, dass RM immer besser und sicherer wird.

    Mit Yoast lief in den Jahren davor auch nicht alles gut. Der größte Bug war wohl, dass Yoast plötzlich ALLE Bilder bei Google zum indexieren angemeldet hatte. Plötzlich waren da zig Tausend Seiten im Index.

    Und ja, RM ist flott. Zumindest gefühlt wurde der Blog nach dem Wechsel damals spürbar schneller.

    Viele Grüße
    Flo von Phototravellers

    1. Hallo,

      meine Seite ist noch recht klein und jung. Ich habe bisher positive Erfahrungen mir Rank Math gemacht.

      Schon im Vergleich zu Yoast standard wurde die Website etwas schneller. Außerdem kann man bei der Nutzung von Rank Math auf das ein oder andere Zusatz-SEO-Plugin verzichten. Solche Zusatz-Plugins sind aber für Yoast notwendig, um im Funktionsumfang mit Rank Math mithalten zu können. Gleichzeitig sorgen sie aber für zusätzliches Gewicht, mehr potentielle Probleme und Sicherheitslücken.

      Ich finde Rank Math auch nicht zu komplex. Nach etwas Einarbeitungszeit, bekommt man auch als nicht-Profi eigentlich alles auf grün! Für professionelle SEOs sollte das eigentlich einfach sein.

      Aus meiner Sicht sind sowohl die Empfehlungen von Yoast als auch die von Rank Math manchmal nicht optimal sind….

      Einige fragen hier auch, warum es gratis gemacht wird: Ich denke, dass man eben noch einiges an Funktionen hinzufügen kann. Solche Funktionen werden bisher weder von Yoast etc. noch von Rank Math free abgedeckt. Rank Math baut sich nun eine Nutzerbasis auf. Es wird getestet und Bugs werden gefixt. Die aktuellen Nutzer sind eben noch Beta-Tester. Sobald das Premium-Plugin da ist, hofft man, dass die Bugs gefixt sind. In der Theorie wäre ein solches Plugin mit Abstand das Beste am Markt und man könnte sehr schnell den Markt für sich erobern. Bis dahin soll weiterhin eine „Fan-Basis“ aufgebaut werden, die auf das Premium-Plugin upgraded oder von Yoast etc. aus umsteigt. Dann könnten die bisher entstandenen Kosten recht schnell amortisiert werden. Elementor hat es genauso gemacht. Mir kommt es auch so vor, als ob die Yoast-Macher etwas untätig zuschauen.

      Bisher zumindest, hat aus meiner Sicht ein Rank Math Nutzer gegenüber einem Yoast-Nutzer einen leichten Wettbewerbsvorteil! Auch viele SEOs empfehlen vermehrt Rank Math. Mit Premium könnte das Pendel noch mehr zugunsten von Rank Math ausschlagen.

  7. Hallo,
    Ich habe früher auf all meine Seiten Yoast Pro in Verwendung und war immer zufrieden. Damals hat man für 99$ 3 Installationen bekommen. Dann sind die Macher von Yoast leider Geldgierig geworden und nun kosten 3 Seiten über 200$ das ist unverschämt. Ich bin nun immerwieder wenn eine Pro Version abgelaufen ist auf Rankmath umgestiegen, und mittlerweile habe ich schon 6 Seiten umgestellt und bei keiner einzigen Seite ist irgend ein Problem mit der Umwandlung von Yoast zu Rankmath aufgetreten. Und auch der Support ist genial. Antworten innerhalb von einem Tag. Und auch als ich denen geschrieben habe dass die Keywords mit den deutschen Umlauten nicht unterstütz werden haben die innerhalb von 3 Tage ein update rausgebracht wo dann alles funktioniert hat. Also besser gehts nicht.

    Allerdings zweifle ich daran dass Rankmath gratis bleiben wird, ja vielleicht für die die es bereits in Betrieb haben. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass jemand so viel Arbeit for Free macht.

    Liebe Grüsse

  8. Guten Morgen,

    und erst einmal ein Danke schön an Dominik für den ausführlichen Beitrag. Ich möchte an der Stelle meine eigenen Erfahrungen hinsichtlich RankMath einbringen. Nach dem Lesen eines anderen Beitrags über SEO-Tools habe ich mich dazu entschlossen, von Yoast umzusteigen auf RankMath. Wobei ich nicht von der Yoast-Premium-Variante rede.

    Ich habe mir eine Liste an Blogbeiträgen erstellt, die ich anhand des neuen Tools optimiert habe, um zu beobachten, was die Platzierungen anbetrifft. Das hat richtig gut funktioniert. Also auch bei Beiträgen, die auf Platz 8 oder 9 waren, ging es nochmals aufwärts. Neue Beiträge habe ich dann gleich entsprechend angelegt. Das Tool zeigt ja wie auch Yoast an, wie viel Prozent der Vorgaben man erreicht hat. Ich liege zumeist zwischen 80 und 85 %. Das liegt aber daran, dass ich nicht immer Zahlen und Powerwords in den Meta Title einbauen will. Grundsätzlich hat sich der Traffic auf einem insgesamt noch überschaubaren Niveau knapp verdreifacht, was schon ein deutlicher Schritt ist. Der Zeitraum: ca. 2 Monate. Das kann theoretisch aber auch noch zwei andere Gründe haben bzw. diese eine Teilrolle spielen:

    In meinem Reiseblog konzentriere ich mich auf Ausflugsziele in Deutschland. Viele Menschen dürften zumindest dieses Jahr eher in heimatlichen Regionen Urlaub machen.

    Parallel habe ich bei meinen Backlinks ein wenig Aufräumarbeiten durchgeführt und einiges eliminiert, was mir als unvorteilhaft erschienen ist.

    Auf jeden Fall bin ich mit RankMath aktuell recht zufrieden und auch der Umstieg hat damals einwandfrei geklappt. Das sind wie gesagt, meine Erfahrungen, ob jemand umsteigen will oder soll, da halte ich mich raus. Und zum Schluss noch ein wenig Lobhudelei für Euch von Raidboxes: Ich finde, Ihr macht das alles super und das Hosting funzt.

    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche
    Andreas

  9. Ich zitiere „… wegen der größeren Kompatibilität eher zu Yoast SEO greifen – und mir potentielle Probleme ersparen… „.

    Das größte potentielle Problem ist aber, dass die kaum ein Update von Yoast in den letzten Monaten (Jahren?) problemlos abgelaufen ist und so unzählige WP-Installationen plötzlich „geschrottet“ waren.

    Zitat „… Zudem kam es in der Vergangenheit zu Komplikationen in den Updates, die zu Problemen in der Indexierung oder zu Sicherheitslücken geführt haben… “

    Auch sollte man darauf hinweisen: Die Geschwindigkeitseinbußen können sich auf das Ranking auswirken. Ist ja eine tolle Geschichte, dass ein SEO-Plugin seinen Nutzen so wieder schmälert.

    Ansonsten guter und ehrlicher Beitrag 😀

  10. Sehr informativ und ausführlich, vielen Dank für den Beitrag.
    Ich sehe es genau so, wie es im „Fazit“ steht. Ich habe mich intensiv mit RankMath beschäftigt und es ist wirklich interessant aber es steckt auch wirklich noch in den Kinderschuhen.

  11. Das hier ist ein Nicht-Argument:
    „Oder dass Interessenten dazu gedrängt werden, unbedingt eine Migration von Yoast SEO zu Rank Math durchzuführen. Eine solche Migration der Einstellungen ist möglich, aber von Rank Math zu Yoast nicht. Damit möchte ich weder das Plugin noch die Community schlecht reden, allerdings kommt mir das nicht ganz sauber vor.“

    Wieso sollte Rank Math eine Option anbieten um Einstellungen in ein anderen Plugin zu portieren?
    Das ist entweder ein Job für Yoast oder eine Aufgabe, die ein Drittanbieter-Plugin erledigen kann. Also ein Tool-Plugin, dass SEO-Settings zwischen den populären Optionen hin und her portiert.

    Klar ist es für ein neues Plugin auf dem Markt total essentiell den Umstieg vom Platzhirschen so leicht wie möglich zu machen.
    RaidBoxes bietet ja auch kostenlose Migration hin zu RaidBoxes an. Aber Migrationen weg von RaidBoxes würde ich nicht erwarten und wäre auch eher irritiert davon. Selbst wenn es ein tolles Statement dafür wäre, hier nicht „eingesperrt“ zu sein.

    Fazit: Dass es nur eine One-Way-Migration gibt, ist ein Nicht-Argument.

    Ansonsten: Danke für den Vergleich!

    1. Hey Sebastian,

      ich verstehe deinen Punkt voll und ganz und stimme dir auch teilweise zu. Hier könnte Yoast definitiv auch aktiv werden und entsprechende Option anbieten. Der Unterschied in deinem Vergleich ist aber, dass nach Migration durch Raidboxes, die Webseite erstmal auf einer Testdomain liegt. Man kann dort also die Geschwindigkeit vergleichen und sich dann innerhalb der Testphase dazu entscheiden, ob man den Wechsel wirklich wagen möchte.

      Im Falle von RankMath wäre dieser Wechsel aber final, außer man hat ein entsprechendes Backup angelegt. Mir ist das in Kombination mit der Facebookgruppe ein Dorn im Auge, weil das Plugin dort so in den Himmel gelobt wird. Regelmäßig liest man dort von Kommentaren meist indischer Facebook Accounts, die Screenshots posten, wie sich Rankings und Clicks extrem nach dem Wechsel auf RankMath gesteigert haben sollen. Oder auf die Frage ob ich von Yoast SEO zu RankMath wechseln soll, in kürzester Zeit 50 Kommentare erhält, den Wechsel durchzuführen. Ohne Gegenargumente. Ich hoffe wirklich, dass das nur an meinem eigenen Misstrauen liegt, aber ich habe nicht immer den Eindruck, dass ganz koscher ist. Ein neuer Nutzer hingegen, kann dann schnell dazu gedrängt werden, den Wechsel unbedingt durchführen zu müssen.

      Deswegen habe ich diesen Punkt so als Nachteil aufgenommen. Aber natürlich, hast du mit deinem Kommentar auch Recht.

      Liebe Grüße von – nach Berlin,

  12. Hey Dominik,

    ein sehr cooler Beitrag. Hatte auch schon kurz mal überlegt umzusteigen aber glaube es macht nicht wirklich Sinn. Mit Yoast SEO kann man ja nicht viel falsch machen :-).

    VG

  13. Danke für diesen wirklich guten Artikel. Ich habe eine Frage zu dem neuesten Update: Yoast SEO 14.0 bzw. mittlerweile bereits 14.04. Yoast wirbt damit, dass es die jeweilige Seite deutlich schneller macht, weil die SEO Daten nun auf bessere Weise gespeichert werden können (Stichwort „indexables“). Was ist da dran? Macht es Sinn, dieses Update zu machen oder lieber abzuwarten bis es Erfahrungen dazu gibt?

    1. Hey Silke,

      das Update zu Yoast Version 14.0 hatte ich bereits sehnsüchtig erwartet. Interessierte finden alle Informationen unter folgendem Link: https://yoast.com/yoast-seo-14-0/

      Yoast spricht von einem Geschwindigkeitsschub von 5-10%. Ich schätze, dass dieser Wert aber in optimalen Bedingungen getestet wurde und für den Großteil der Nutzer weniger stark ausfallen wird. Da hängen einfach zu viele Faktoren mit dran, die einen größeren Einfluss haben. Aber zumindest scheint sich das Team der Kritik zu Ladezeiten angenommen zu haben.

      Trotzdem empfehle ich derzeit nicht den Sprung zu wagen, da das Update bei einigen Benutzern zu Problemen gekommen ist. Darunter auch bei der Indexierung. Ich würde also tatsächlich noch einige Versionen abwarten. Zudem müssen andere Plugins ggf. noch Ihren Code anpassen, so, dass diese auch mit der Version 14.0 funktionieren. Yoast gibt diesen Warnhinweis insbesondere an Nutzer die ein Plugin zur Mehrsprachigkeit anbieten.

      Mit lieben Grüßen aus Berlin,

  14. Ein sehr interessanter Beitrag, vielen Dank. Einen Umstieg von Yoast auf Rank Math würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Bei einer Neuinstallation ist Rank Math aber durchaus eine Option. Ich hab Rank Math schon bei einigen Projekten laufen und bin sehr begeistert. Eine weitere Option als SEOPlugin ist auch SEOPress welches als kostenlose Version als auch als PRO Version erhältlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert