Lokales Online Marketing gegen die Krise #supportyourlocals

5 Min.
Rheinkreishelden

Corona ist für lokale Händler eine Krise, während Plattformen wie Amazon große Gewinne einfahren. Auch deswegen unterstützen wir die Aktion #supportyourlocals mit kostenlosem Hosting für Portale, die lokale Geschäfte digital vernetzen. Ein Beispiel daraus sind die Rheinkreishelden. Wir sprachen mit Initiator Alexander Rottels über das Projekt.

Wie seid ihr auf die Idee der Rheinkreishelden gekommen? Und wie konkret unterstützt ihr Unternehmen aus der Region dabei, ihr lokales Online Marketing zu stärken?

Im Grunde waren zwei Punkte ausschlaggebend für die Idee: Zum einen wollten wir uns der lokalen Wirtschaft gegenüber solidarisch zeigen und durch unsere Expertise im lokalen und regionalen Online-Marketing helfen. Zum anderen fiel uns auf, dass durch die diversen Angebote zum Liefer- und Abholservice und die daraus resultierende Werbung – in den sozialen Medien und durch Flyer – ein „Wirrwarr“ entstanden ist. Dadurch hatte der Kunde Probleme, hier noch durchzublicken.

Beides zusammen brachte uns auf die Idee, eine Plattform zu entwickeln, auf der alle Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss ihre Angebote übersichtlich darstellen können. Damit der Kunde während der Corona Krise somit einen guten und einfachen Überblick über die Angebote hat.

Corona-Hilfe für KundInnen von RAIDBOXES

In der Krise müssen wir zusammenhalten! Darum unterstützen wir unsere KundInnen aus Branchen, die besonders stark von den Folgen der Pandemie betroffen sind: Kultur, Gastronomie, Hotellerie oder Events. Erfahre mehr zu unserem Programm.

Alternativen zu Amazon & Co.

Was kann jede/jeder Einzelne von uns tun, damit lokale Händler nicht ihren Laden dicht machen müssen? Im privaten Umfeld aber auch als Team in einem Unternehmen?

Natürlich wieder mehr auf den lokalen Handel setzen und dort einkaufen. Auch als Team im Unternehmen oder als Familie die zahlreichen Liefer- und Abholservices der Gastronomen nutzen, die trotz der vorübergehenden Lockerungen weiterhin und erneut immense Liquiditätseinbußen haben. Unabhängig davon helfen den Unternehmen Bewertungen und Weiterempfehlungen.

Gerade durch die Corona Krise benutzen noch mehr Menschen die Google Suche oder die Social Media Kanäle, um sich aktuelle Informationen über lokale Händler zu suchen. Gute und zahlreiche Bewertungen können dann wirklich ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sein. Aber auch Weiterempfehlungen oder Werbung durch Kunden helfen den Unternehmen, weiterhin bekannt zu bleiben und die Umsätze wieder anzukurbeln. Das kann zum Beispiel über einen Sticker „Unterstütze kleine Unternehmen“ für die Story auf Instagram laufen.

Corona Lieferung nach Hause
Wer liefert nach Hause? Auch das verraten die Rheinkreishelden

Der eigene Onlineshop

Braucht jetzt jedes Geschäft und jedes Lokal einen eigenen Onlineshop? Für wen eignet sich ein solcher?

Es wäre in jeder Hinsicht ratsam, wenn “Brick & Mortar”-Unternehmen (bei denen der Kundenkontakt nicht im Internet, sondern in Geschäfts- und Verkaufsräumen stattfindet) dies in Erwägung ziehen würden. Einmal als Teil einer Omni-Channel Strategie, die immer populärer wird und die vermehrt auch bei kleinen und mittleren Unternehmen zum Einsatz kommt. Aber auch als Teil der eigenen Digitalisierungsstrategie, um manuelle Tätigkeiten zu automatisieren. Zum Beispiel die Bestellannahme per Telefon oder E-Mail.

Manchmal reicht da aber schon ein kleines Formular, welches man schnell mit Contact Form 7 in seiner WordPress Site aufsetzen kann. Oder die “Social Shops” in Facebook oder Instagram. Der große Vorteil eines Webshops ist, dass die Unternehmen ihren Kunden eine Möglichkeit bieten, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten einzukaufen – um so jederzeit Umsätze zu generieren. Besonders in Zeiten von harten Lockdowns kann ein Webshop dann überlebenswichtig werden.

Onlineshop zum Ladengeschäft

Wie lässt sich ein Geschäft vor Ort mit einem Onlineshop auf der Basis von WordPress verknüpfen? Das kannst du in unserem Kundenbeispiel michel und elbe nachlesen. Inklusive Empfehlungen für passende Plugins. Lies dir zudem unser E-Book Online-Shops mit WooCommerce durch.

Erfolgreiches Omni-Channel-Marketing

Welche anderen Möglichkeiten kannst du empfehlen, um online präsent zu sein?

Mit Sicherheit ist die Website weiterhin mit das einfachste Mittel, um online eine Präsenz zu haben. Wichtig für den Erfolg sind aber auch Einträge in Online-Branchenbüchern, Bewertungsportalen und Social Media, um den Kunden und Interessenten möglichst viele verschieden Möglichkeiten zu bieten die Unternehmen zu finden. Dabei ist es allerdings unabdingbar, dass überall gleiche und richtige Informationen vorhanden sind. Wenn der Kunde vor verschlossener Türe steht, weil die Öffnungszeiten falsch eingetragen wurden, dann kann das schnell zur negativen Reputation führen.

Oft höre ich das Argument “Amazon ist so bequem” oder “der Service dort ist so viel besser” Was müssen Händler vor Ort vielleicht auch besser machen, um konkurrieren zu können?

Wichtig ist es, alle Zielgruppen zu erreichen. Das klassische „Bummeln“ ist und bleibt attraktiv. Zudem müssen die Vorteile vom Kauf im lokalen Handel klar herausgestellt werden. Aber auch die Vorteile vom Online-Shopping für Kunden müssen aufgegriffen und in eine Strategie verpackt werden. Ich denke, dass die Zukunft auf dem Betreiben von mehreren Vertriebskanälen liegt, dem sogenannten Omni-Channel-Marketing.

Das passende Netzwerk

Welche finanzielle und sonstige Unterstützung habt ihr bekommen, um die Rheinkreishelden umzusetzen?

Zunächst haben wir die Idee an den Bürgermeister der Stadt Neuss, Reiner Breuer, herangetragen, der uns seine Unterstützung anbot und die Kontakte zu den Wirtschaftsförderungen im Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Neuss hergestellt hat. Dazu kamen noch Neuss Marketing, die Sparkasse Neuss und diverse Händler- und Mittelstandsverbände.

Beim Betrieb der Plattform hat uns dann euer Team von RAIDBOXES beim Hosting unterstützt, die Marketing-Agentur Z Plus M im Bereich Social Media, die Rechtsanwälte Markus Jansen, Joachim Schwarz und Jens Schulte-Bromby (jusra.de) aus Neuss bei allem Rechtlichen.

Förderung für WordPress Projekte

Eine Website mit WordPress oder WooCommerce kann mit bis zu 16.500 Euro gefördert werden – durch das Programm go-digital des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Weitere Informationen findest du in unserem Blogbeitrag zu go-digital.

WordPress Plugin für regionale Verzeichnisse

Welche WordPress Plugins oder Themes kannst du empfehlen, falls jemand eine ähnliche Initiative für andere Regionen aufbauen will? Oder habt ihr viel selbst entwickelt?

Die Plattform baut auf dem Plugin GeoDirectory auf, dass wir eigenständig weiterentwickelt und auf unsere Bedürfnisse angepasst haben. Dazu haben wir ein Custom Theme gebaut. Es ist nicht die allerbeste Lösung, um ein Verzeichnis dieser Art aufzubauen, da man dort wie bei jedem Plugin oder Theme schnell an seine Grenzen stößt. Aber in der Kürze der Zeit war es die beste und schnellste Variante. Grundsätzlich können wir diese Methode auch weiterempfehlen. Wir bieten an, unsere Plattform für andere Projekte dieser Art zur Verfügung zu stellen.

Ein paar Worte zu dir und deinem Unternehmen stadtbekannt? Wie geht ihr selbst mit Corona um?

Ich habe das Unternehmen stadtbekannt 2016 gegründet. Unsere Vision war es, eine Whitelabel Plattform zu erschaffen, die Multiplikatoren wie Werbeagenturen, Webagenturen, Webhostern etc. dabei behilflich ist, ihr Portfolio um Produkte wie  Präsenz- und Reputationsmanagement zu erweitern. Um ihren Kunden so auch wirklich wichtige und hilfreiche Leistungen im Bereich Online-Marketing anbieten zu können. Gleichzeitig ist unsere Mission, den Konsumenten zu helfen, ihren Schmerz zu lindern – der durch die reihenweise falschen Kontaktdaten und Öffnungszeiten entsteht. Und bei dem sie vor meist verschlossenen Türen stehen. Ich denke, jeder kennt diese Situation, vor allem in einer fremden Stadt.

Da wir die stadtbekannt Software nicht ausschließlich als Whitelabel verkaufen, sondern auch selber vertreiben, ist unsere weitere Mission, den Unternehmen in mittlerweile 6 Ländern bei dieser doch lästigen und zeitaufwändigen Basisarbeit behilflich zu sein: Sich um die Pflege der Einträge in Online-Branchenverzeichnissen, Bewertungsportalen und Social Media zu kümmern. Damit sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Da wir mit vielen KMUs im lokalen und regionalen Bereich zusammenarbeiten, haben wir schon früh mit der Corona Krise zu tun gehabt. Dennoch haben wir diese auch von Beginn an als Chance gesehen, da die Unternehmen gemerkt haben, wie wichtig eine gute Präsenz im Internet ist. Und dass sie dadurch wirklich stadtbekannt werden können. Wir hoffen, mit der Plattform Rheinkreishelden.de einen kleinen Beitrag geleistet zu haben, diese für alle Menschen schwierige Zeit ein wenig einfacher zu machen.

Da unser Team aus geschulten Remote Workern besteht, hat die Krise unsere Arbeitsprozesse nicht wirklich groß beeinflusst oder verändert. Aber natürlich fehlen die persönlichen Begegnungen mit Mitarbeitern und Kunden sehr.

Lokales Online Marketing: Deine Fragen

Wie setzt du dein lokales Online Marketing um? Welche Fragen zu unserer Förderung hast du? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst mehr Tipps zu WordPress und WooCommerce? Dann folge uns auf TwitterFacebook oder über unseren Newsletter.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.