WP-News: 39 Prozent weniger Brute Force Attacken im Mai & neue Fotolizenzen bei Unsplash

2 Min.
WordPress Newsletter #24
Zuletzt aktualisiert am 23/01/2020

In der vergangenen Woche ist das langersehnte WordPress Update 4.8, aka Evans, erschienen. Außerdem hat das Team von Wordfence den WordPress Attack Report für Mai veröffentlicht. Und eine Veränderung der Fotolizenzen von Unsplash.com sorgt für Verunsicherung.

WP-News: 39 Prozent weniger Brute Force Attacken im Mai & neue Fotolizenzen bei Unsplash

WordPress Attack Report für Mai

In seinem WordPress Attack Report berichtet das Team von Wordfence monatlich die Ergebnisse seiner Sicherheitsanalysen. Demnach liegt die durchschnittliche Anzahl der täglichen Brute Force Attacken im Mai bei ca. 22 Mio. – das sind fast 39 Prozent weniger Angriffe als in den Monaten März und April. Grund für den starken Rückgang ist laut Wordfence ein inaktiv gewordenes Botnet, das in den letzten Wochen vermehrt Angriffe auf WordPress-Seiten gefahren hat. Auch das Maximum der täglichen Brute Force Attacken war im Mai mit knapp über 30 Mio. um gut 16 Mio. niedriger als noch im Vormonat.

Auch die Zahl der sog. Complex Attacks, also der Exploits von Sicherheitslücken in Plugins und Themes, hat um gut 6 Prozent abgenommen. Die Länder mit den meisten angreifenden IPs waren im Mai Russland, die Ukraine und die USA. Da sich die gemessenen Daten nur auf WP-Seiten beziehen, die das Wordfence Plugin verwenden, stellen diese nur einen groben Näherungswert dar. Mit über 2 Mio. aktiven Installationen steht dieser Näherungswert jedoch auf einer sehr breiten Basis.

WP-News: 39 Prozent weniger Brute Force Attacken im Mai & neue Fotolizenzen bei Unsplash

Unsplash.com ändert Fotolizenzen

Die Fotoplattform Unsplash.com, die mit ihren hochauflösenden Bildern unter CC0-Lizenzen bekannt geworden ist, hat seine Lizenzbedingungen geändert. Da zahlreiche WordPress-Nutzer und Theme-Entwickler Fotos von Unsplash verwenden, sorgte die Veränderung der Lizenz für Beunruhigung in der Community. Die Bedenken sind laut Unsplash-Mitgründer Luke Chesser jedoch unbegründet, da es bei einzelnen Bildern auch weiterhin keine Nutzungseinschränkungen geben werde.

WordPress läuft unter der GNU General Public License (GPL), die häufig bei Open Source WordPress-Projekten verwendet wird. Die alte Lizenz von Unsplash war konform mit den Richtlinien der GPL. Die neue Lizenz hingegen verbietet nun die Nutzung der Bilder zum Anbieten eines Unspash-ähnlichen Dienstes. Diese Einschränkung ist, zumindest theoretisch, nicht kompatibel mit GPL.

Weitere News im Überblick

WordPress 4.8 aka Evans
Letzte Woche ist das lang ersehnte WordPress Update 4.8 erschienen. Evans heißt es und bringt einige Neuerungen mit. Als RAIDBOXES-Kunde kannst du deine Seiten jetzt ganz bequem über das Dashboard updaten.

WordCamp exklusiv für Publisher
Im Sommer dieses Jahres wird in den USA das erste WordCamp nur für WP-Publisher stattfinden. Über die Hälfte der insgesamt 230 Tickets wurden bereits verkauft.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.