WP-News: Die Sache mit der ‘German Bubble’ & Gutenberg Beta 2

Torben Simon Meier Zuletzt aktualisiert am 23.10.2020
2 Min.
WordPress Newsletter #27

Die Updates für die Beta des neuen WordPress-Editors Gutenberg scheinen jetzt Schlag auf Schlag zu kommen, denn auch vergangene Woche ist eine neue Version der Beta erschienen. Außerdem spricht die Community über das Phänomen der ‘German Bubble’. Und das WordCamp Nederland wird 2018 ein Comeback feiern.

WP-News: Die Sache mit der 'German Bubble' & Gutenberg Beta 2

Gutenberg Updates kommen Schlag auf Schlag

Vergangenen Freitag ist das zweite Beta-Update für den neuen WordPress-Editor Gutenberg erschienen. Es bringt einige sinnvolle Neuerungen, dient aber vor allem der Vereinheitlichung des Codes und der Optimierung des User-Interface. Und tatsächlich machen die neuen Features für Autoren das Arbeiten mit Gutenberg noch schneller und intuitiver. Wichtige Publisherfunktionen, wie die Integration von SEO-Plugins, fehlen aber nach wie vor.

WP-News: Die Sache mit der 'German Bubble' & Gutenberg Beta 2

Lasst die ‘German Bubble’ platzen!

Felix Arntz spricht in seinem neusten Blogbeitrag an, was auch andere bereits beobachtet haben: Die ‘German Bubble’ der deutschen WordPress-Community ist für Nichtdeutsche kaum zu durchdringen. Was Arntz damit meint, ist die Tatsache, dass die Deutschen auch bei internationalen WordCamps dazu tendieren unter sich – und somit in ihrer Komfortzone – zu bleiben. Anderssprachige Community-Mitglieder werden dadurch tendenziell ausgeschlossen.

Arntz appelliert dafür, WordCamps weniger als Klassentreffen der deutschen Blase und mehr als internationales Community-Event zu verstehen. Die Kommentare des Beitrags lassen durchblicken, dass einige Deutsche das dieses Anliegens begrüßen. Dazu gehört beispielsweise Caspar Hübinger. Und auch diejenigen, die eigentlich nichts gegen die ‘German Bubble’ an sich haben, kritisieren, dass wir Deutschen selten ins Englische wechseln, sobald sich jemand Nichtdeutsches zu uns gesellt. Vielleicht gelingt es 2018 beim WordCamp Europe in Belgrad besser. Auch wenn wir Deutschen “halt ein ulkiges Völkchen” sind 😉

WP-News: Die Sache mit der 'German Bubble' & Gutenberg Beta 2

WordCamp Netherlands kommt zurück

Nächstes Jahr wird es voraussichtlich wieder ein WordCamp Nederland geben. Im März 2017 wurde die Bewerbung für ein WCNL abgelehnt, da der WordPress Community Support beschlossen hatte, dass es nur noch stadtbezogen WordCamps geben solle. Ausgenommen von dieser Regel sind regionale WordCamps wie das WCUS und WCEU. Diese Regelung wurde nun zwar gelockert, aber das Comeback des WordCamp Nederland ist an Bedingungen geknüpft. Die Veranstalter dürfen bereits mit der Planung beginnen, es muss aber zunächst drei stadtbezogene WordCamps in den Niederlanden geben, bevor WCNL 2018 stattfinden darf.  

Weitere News im Überblick

Gutenberg Feedback-Aufruf
Wie ist deine Erfahrung mit der Beta-Version des Gutenberg Editors? Das Test-Team fordert aktiv zu Feedback und Verbesserungsvorschlägen auf.

WordCamp Europe 2017 Bilanz
Das WCEU 2017 in Zahlen: 1900 Teilnehmer, 24 Prozent No-Show-Rate, 45 Organisatoren, 221 freiwillige Helfer, 42 Speakers, 32 Sponsoren und 3 Medienpartner.

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.