WP-News: Spam-Rekord im August & wann das Verstecken des WP-Admin wirklich sinnvoll ist

3 Min.
WordPress Newsletter #37

In der vergangenen Woche hat ein Kommentar von Matt Mullenweg bei Gutenberg-Kritikern für Erleichterung gesorgt. Und der monatliche Symantec Sicherheitsreport zeigt ein Rekordhoch von Spam-Mails im August. Außerdem erklären wir, wann das Verstecken des WP-Admin-Bereichs wirklich sinnvoll ist.

WP-News: Spam-Rekord im August & wann das Verstecken des WP-Admin wirklich sinnvoll ist

WP-Admin verstecken: Beliebt, aufwändig und nicht sonderlich effektiv

Das Verstecken des Admin-Bereichs ist eine der beliebtesten Sicherheitsmaßnahmen überhaupt. Tatsächlich kann das Verschieben des Logins ein vernünftiges Sicherheitskonzept sinnvoll abrunden. Als Einzelmaßnahme bietet das Versteckspiel jedoch keinen Mehrwert. Wir zeigen warum und wie du deinen WP-Admin-Bereich dann doch verstecken kannst – wenn du möchtest.

Herbstaktion

33% Lifetime-Rabatt für NeukundenNie wieder Plugins und Themes updaten: Auf Wunsch übernehmen wir neben allen WordPress-Updates auch die Aktualisierung aller Erweiterungen für dich und prüfen anschließend deine Seite. So sparst du dir Zeit und Nerven und kannst dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: Dein Business. Als Neukunde bekommst du jetzt für kurze Zeit 33 Prozent Rabatt auf unseren Fully Managed Tarif – und das für die gesamte Vertragsdauer!

Sicherheit

Neuer Spam-Rekord im August
55,3 Prozent aller im August versandten E-Mails waren laut Daten des Sicherheitsspezialisten Symantec Spam. Dies ist die höchste gemessene Spam-Rate seit März 2015. Der im August entdeckte Spambot ‘Onliner’ hat massiv zu diesen Rekordzahlen beigetragen: Nach dem Stehlen von 80 Mio. SMTP-Daten konnte der Bot Spam-Filter umgehen und Malware an 630 Mio. E-Mail-Adressen versenden.

Ist eine “Cyber Insurance” sinnvoll für dein Business?
Das Beratungsunternehmen Deloitte schätzt den Cyber-Versicherungsmarkt auf 1,5 bis 3 Mrd. US-Dollar und erwartet bis 2025 ein Wachstum auf über 20 Mrd. US-Dollar. Dem Sicherheitsanbieter Wordfence zufolge ist diese Schätzung vor dem Hintergrund der zunehmenden Anzahl von Angriffen noch zu niedrig angesetzt. Was es mit den Cyber-Versicherungen auf sich hat, klären die Kollegen in diesem Beitrag.

Mit einem Onboarding-Vertrag schützt du dein Business
Hier geht es zur Abwechslung nicht um die Sicherheit deiner Webseite, sondern um den Schutz deiner Zeit, Arbeit und Nerven. Denn unterschiedliche Erwartungen und Missverständnisse zwischen dir und deinem Kunden können aus einem kleinen Auftrag schnell ein zeitaufwändiges Dauerprojekt machen. Damit du als Freelancer gegen solche Fälle abgesichert bist, raten WPMUDEV dazu, für jedes Projekt einen Onboarding-Vertrag aufzusetzen.

Performance

Ist deine Seite bereit für Retina-Bildschirme?
Retina-Displays haben eine höhere Pixeldichte als herkömmliche Bildschirme. So können sie Bilder gestochen scharf darstellen. Damit die Inhalte deiner Webseite auf Retina-Bildschirmen tatsächlich in einer höheren Auflösung angezeigt werden können, müssen sie natürlich in der entsprechenden Qualität abrufbar sein. Eine Herausforderung für die Ladezeit deiner Seite.

WordPress

Gutenberg wird kein Pflichtprogramm
Der Plan, den Gutenberg Editor mit WordPress 5.0 in den Core zu integrieren, steht fest. Für eingefleischte Gutenberg-Kritiker gibt es trotzdem eine gute Nachricht. In einem Kommentar auf seinem Blog, bestätigt Mullenweg, dass es ein Plugin für das alte Interface geben wird: “[Gutenberg] will be the default experience of WP, for people that want to use something more like what’s currently there we’ll have a plugin they can use.”

99 WordPress-Fakten
Wusstest du, dass einige der größten Print-Publikationen wie das Time Magazine, USA Today und Fortune für ihren Online-Auftritt WordPress nutzen? Oder, dass alle großen WordPress-Updates nach berühmten Jazz-Musikern benannt sind? Hier gibt es die ganze Liste und noch 97 weitere Fakten rund um unser Lieblings-CMS ?

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.