So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin

Said Habou Adi Zuletzt aktualisiert am 30.09.2021
7 Min.
WordPress job board plugin: WP Job Manager
Zuletzt aktualisiert am 30.09.2021

Heutzutage suchen die meisten Arbeitssuchenden online nach ausgeschriebene Stellen. Das bedeutet, dass digitale Jobbörsen für den Einstellungsprozess unverzichtbar sind. Unternehmen müssen sich also entscheiden, ob sie Jobportale von Drittanbietern wie Indeed, Stepstone und Co. nutzen oder ihr eigenes Job Board erstellen. Said Habou Adi zeigt dir heute, wie du eine eigene Jobseite mit WordPress umsetzt.

Glücklicherweise kann jede:r eine Jobseite auf der eigenen Website einrichten oder ganze Jobbörsen mit WordPress erstellen. In diesem Artikel werde ich die Vorteile und Funktionen von Job Websites behandeln und dir zeigen, wie du selbst eine Job Website mit WordPress erstellst.

Eigenes Job Board mit WordPress – die Vorteile

Digitale Job Boards bringen dich als Arbeitgeber:in mit deinen potentiellen Bewerber:innen zusammen und erleichtern den Einstellungsprozess. Egal, ob du ein Job Board auf deiner WordPress Website oder eine separate Plattform für Stellenausschreibungen erstellen möchtest – hier sind die Vorteile, die du als Arbeitgeber:in erhältst:

  • Du sparst die Gebühren für Jobbörsen von Drittanbietern.
  • Du gibst Interessent:innen die Möglichkeit, ihre Bewerbungen sofort einzureichen.
  • Du erhältst strukturierte Informationen über die Bewerber:innen.
  • Du musst dich nicht mit den AGB und Datenschutzbestimmungen von Drittanbietern auseinandersetzen.
  • Dein Posteingang wird nicht mit tonnenweise E-Mails von Drittanbietern überflutet.
  • Du kannst mehr Energie in die Analyse der Bewerbungen stecken, als in die Veröffentlichung von Anzeigen auf externen Job Boards.

Auch als Entwickler:in oder Webdesigner:in kannst du von einem eigenen WordPress Job Board profitieren. Kleine und mittelgroße Unternehmen stellen ihre Suchanzeigen in der Regel auf mehreren Portalen ein und sind eher bereit, auch kleinere Jobbörsen zu testen. Als Webdesigner:in ein solches Jobportal mit WordPress selbst aufzubauen, bringt mehrere Vorteile mit sich, wie zum Beispiel:

  • Aufbau einer eigenen Marke
  • Aufbau einer voll funktionsfähigen webbasierten Anwendung
  • Verbesserung deiner WordPress Skills
  • Unterstützung von Arbeitgeber:innen und Bewerber:innen bei der Suche
  • Aufbau eines Netzwerks
  • Monetarisierung deiner Jobseite durch den Verkauf von Werbeflächen oder “Pay Per Click”-Werbung

WordPress basierte Job Boards bieten dir, wie in diesem Abschnitt beschrieben, zwar viele Vorteile. Sie benötigen jedoch einige spezifische Funktionen, um gut zu funktionieren. Lass uns also direkt loslegen und die grundlegenden Funktionen von Job Websites verstehen.

Merkmale von Job Board Websites

Um Arbeitgeber mit Arbeitssuchenden zusammenzubringen, verwenden Job Boards einige spezifische Funktionen. Diese Funktionalitäten solltest du kennen, wenn du eine Karriereseite für dein Unternehmen erstellen oder ein eigenes Jobportal aufbauen möchtest, um neue Mitarbeiter:innen einzustellen – oder um dir eine Einkommensquelle zu verschaffen.

Hier sind die wichtigsten Funktionen, die Jobseiten mitbringen sollten:

  • Such- und Filterfunktionalitäten: Mit diesen beiden Funktionen können Interessierte ganz einfach nach offenen Stellen suchen, die ihren Fähigkeiten entsprechen, indem sie beispielsweise nach Kategorie, Art der Stelle, Schlüsselwörtern und Ort filtern.
  • Responsive Design: Viele nutzen ihr Smartphone für die Suche nach Stellen im Internet. Ein responsives Design verhindert, dass potentielle Bewerber:innen aufgrund einer schlechten Usability abspringen.
  • Front-End Submissions: Diese ermöglichen es Unternehmen, Stellenausschreibungen einzustellen und Bewerber:innen, sich zu bewerben und ihre Unterlagen einzureichen. Das spart allen Parteien Zeit und erleichtert den gesamten Prozess.
  • Benutzerprofile: Ein gutes Job Board ermöglicht die Erstellung von Konten sowohl für Unternehmen als auch für Bewerber:innen. Arbeitgeber können darüber ihre Angebote verfolgen und die eingegangenen Bewerbungen verwalten. Interessierte können ihre Daten einstellen, ihren Lebenslauf hochladen und den Bewerbungsstatus verfolgen. 

Job Board auf Website einbinden mit WP Job Manager

Eine der gängigsten Möglichkeiten für Unternehmen, ein eigenes Job Board aufzusetzen, ist das Einfügen in ihre Karriereseite oder das Erstellen einer Landingpage, auf der Jobs angezeigt werden. Auch wenn es mehrere WordPress Plugins gibt, die dies ermöglichen, werde ich mich nur auf WP Job Manager konzentrieren, da das Plugin sehr bekannt und benutzerfreundlich ist. Im Folgenden erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du ein Job Board mit WP Job Manager erstellst.

Installation von WP Job Manager

So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin

Zunächst einmal musst du das Plugin WP Job Manager installieren, um freie Stellen auf deiner WordPress Website veröffentlichen zu können. So installierest du WP Job Manager:

  1. Gehe zu Plugins > Installieren
  2. Suche im WordPress Plugin Repository nach WP Job Manager (im Suchfeld “Plugins durchsuchen …”)
  3. Installiere WP Job Manager
  4. Aktiviere das Plugin
  5. Deaktiviere das Usage Tracking, wenn du nicht möchtest, dass WP Job Manager Daten sammelt.
So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin

Einrichten von WP Job Manager

Nun kannst du dem Setup Wizard des Plugins folgen:

  1. Klicke auf die Schaltfläche “Einrichtungsassistent starten”
  2. Klicke danach auf “Setup starten”
  3. Deaktiviere Einstellungen “Job anlegen” und “Job Dashboard”.
  4. Aktiviere “Jobs”. Dadurch können deine Nutzer:innen die spätere Jobliste auf einer automatisch erstellten Übersicht deiner Jobs sehen. Diese Jobseite enthält neben der Auflistung der Stellen außerdem ein Suchfeld und verschiedene Filterfunktionen.
So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin

Link zur Jobseite zum Navigationsmenü hinzufügen

Eine gute Website sollte ihren Besucher:innen ein benutzerfreundliches Design bieten. Darum empfehle ich dir, im Navigationsmenü auf deine Jobseite zu verlinken. Folgende Schritte sind dafür notwendig:

  1. Gehe in deinem WordPress Backend auf Design > Menüs.
  2. Wähle im Dropdown aus, welches Menü du bearbeiten möchtest.
  3. Wähle “Jobs” im Bereich “Menüeinträge hinzufügen”.
  4. Ziehe die Menü Elemente in die gewünschte Reihenfolge.
  5. Speicher dann dein Menü.

Jobanzeige über das Admin Dashboard hinzufügen

Um ein Inserat einer offenen Stelle über das WordPress Admin Dashboard einzustellen, sind folgende Schritte notwendig:

So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin
  1. Gehe (wie im Screenshot oben gezeigt) im WordPress Dashboard auf Jobangebote > Neu hinzufügen.
  2. Nun öffnet sich eine Vorlage einer Jobanzeige (siehe Screenshot unten).
  3. Gib unter “Position” zunächst den Titel der ausgeschriebenen Stelle an.
  4. Fülle dann die weiteren Felder mit den wichtigsten Informationen aus.
  5. Wenn vorhanden, füge einen Link zu einem Unternehmensvideo ein, um die Anzeige noch ansprechender zu machen.
  6. Klicke dann auf “Veröffentlichen”. Das war’s, Stellensuchende können nun direkt auf deiner Website freie Stellenausschreibungen sehen oder sich auf die Inserate bewerben.
So erstellst du in WordPress ein Job Board mit dem WP Job Manager Plugin
Hinweis zur kostenlosen Version

Deine veröffentlichte Stellenanzeige beinhaltet automatisch einen Button, der zur Bewerbung aufruft. In der kostenlosen Variante werden Bewerber:innen nach einem Klick auf den Button lediglich aufgefordert, ihre Unterlagen an die hinterlegte E-Mail Adresse zu schicken. Um das Hochladen von Bewerbungen zu ermöglichen, benötigst du WP Job Manager Add-ons wie “Applications” oder “Resume Manager”. Dazu später mehr.

So erstellst du ein eigenes Jobportal mit WordPress

Du bist nicht nur daran interessiert, offene Positionen auf deiner vorhandenen Unternehmenswebsite darzustellen, sondern möchtest ein eigenes Jobportal erstellen? Wie du das umsetzen kannst, zeige ich dir im Folgenden.

Installation eines Job Board Themes

Ein WordPress Theme ist das, was WordPress großartig macht. Es bietet dir Website Vorlagen, deren Funktionalitäten mit Plugins und Add-ons erweitert werden können. Das WordPress Theme, das ich hier verwenden werde, ist JobScout. Folge diesen Anweisungen, um es zu installieren:

  1. Gehe zu Design > Themes > Theme hinzufügen.
  2. Suche im Theme Repository nach JobScout.
  3. Gehe auf “Installieren”.
  4. Klicke auf “Aktivieren”.

WP Job Manager Plugin installieren

Sobald du das JobScout Theme installiert hast, installiere das Plugin WP Job Manager, wie oben im Artikel unter “Installation von WP Job Manager” beschrieben.

WP Job Manager einrichten

Nun kannst du dem Setup Wizard des Plugins folgen:

  1. Klicke auf die Schaltfläche “Einrichtungsassistent starten”
  2. Klicke danach auf “Setup starten”
  3. Aktiviere die folgenden Einstellungen:
    Job: Ermöglicht deinen Nutzer:innen die Anzeige der Jobliste auf deiner automatisch erstellten Jobübersicht.
    Job-Dashboard: Erstellt eine Seite, die es Arbeitgebern ermöglicht, ihre Stellenanzeigen direkt von der Website aus zu verwalten, anstatt vom WordPress Backend aus. Wenn du alle Stellenanzeigen nur über das WordPress Admin Dashboard verwalten möchtest, kannst du diese Einstellung deaktivieren.
    Eine Stelle ausschreiben: Erstellt eine Seite, die es Arbeitgebern ermöglicht, Inserate direkt von der Website aus einzustellen, anstatt vom WordPress Backend aus. Soll dies nur über das WordPress Admin Dashboard möglich sein, deaktiviere diese Funktion.

Sobald du das Theme installiert und das Plugin eingerichtet hast, benötigst du Add-ons, um ein voll funktionsfähiges Jobportal zu erstellen. Im nächsten Abschnitt habe ich eine Liste der wichtigsten Add-ons zusammengestellt, die deine Jobportal Website voll funktionsfähig machen.

WP Job Manager Plugin: Die wichtigsten Add-ons

Add-ons sind kostenpflichtige Zusatzfunktionen, die die Funktionalität von Plugins verbessern. Im Folgenden findest du eine Liste der wichtigsten Add-ons für das WP Job Manager Plugin:

  • Applications: Mit dieser Funktion können sich Bewerber:innen über ein Formular auf Stellen bewerben und Unternehmen die eingegangenen Bewerbungen über ihr Job Dashboard einsehen und verwalten.
  • Simple Paid Listings: Füge diese Funktion für bezahlte Inserate hinzu. Lege einfach einen Preis pro Eintrag fest und nimm die Zahlung über Stripe oder PayPal entgegen, bevor das Inserat veröffentlicht wird.
  • WC Paid Listings: Dieses Add-on von WP Job Manager ermöglicht es dir, für bezahlte Inserate benutzerdefinierte Job Pakete mit WooCommerce aufzusetzen.
  • Resume Manager: Mit dem Resume Manager kannst du auf deiner Website Formulare für die Einreichung von Lebensläufen und Lebenslauflisten einbinden. Diese können dann im WordPress Dashboard verwaltet werden.
  • Job Alerts: Mit diesem Add-on können registrierte Nutzer:innen ihre Stellensuchen speichern und Alerts erstellen, die beispielsweise täglich oder wöchentlich neue Stellen per E-Mail versenden.

Fazit

In einer Welt, in der digitale Jobs und remote Arbeit an Bedeutung zunehmen, werden Jobbörsen eine immer wichtigere Rolle im Einstellungsprozess und in der digitalen Wirtschaft spielen. Ich hoffe, ich konnte dir in diesem Artikel näherbringen, wie du in WordPress ein eigenes Job Board erstellen oder ein Formular für die Bewerbung auf der eigenen Website einrichten kannst, um neue Talente zu gewinnen. Wenn du weitere Fragen oder Input zum Aufbau von Jobseiten oder den Funktionen von Job Board Plugins hast, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Said ist ein bilingualer Content Spezialist mit Erfahrung in den Bereichen technisches Schreiben und Übersetzen, Copywriting, MTPE, Transkription, Linkbuilding, Schreiben von Pressemitteilungen, Bug Reports und SEO. Er hat eine Leidenschaft für WordPress, Open-Source-Software und Programmiersprachen.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.