E-Book Special: Der Gutenberg-Editor und WordPress 5 – Updaten? Ja oder nein

Der Gutenberg-Editor: Mit dem Major Update auf WordPress 5, am 07.12.2018, wurde der altbekannte TinyMCE-Editor abgelöst. Lade dir jetzt unser E-Book und erfahre, was sich durch WordPress 5 und den Gutenberg-Editor für dich geändert hat.

Unser Gutenberg E-Book macht dich fit für WordPress 5

Der Gutenberg-Editor in WordPress 5

WordPress 5 brachte eine grundlegende Veränderung in den WP-Core: Gutenberg. Unser E-Book zeigt dir in sechs Kapiteln, was der Editor für dein Business bedeutet und wie du dich damit arrangierst.

1. Was ist der Gutenberg-Editor?

1.1 Was macht Gutenberg so besonders?
1.2 Wann kommt das Update auf WordPress 5.0?

2. Der Gutenberg-Editor und Themes

2.1 Wird dein Theme dir Probleme machen?
2.2 Wann ein Theme “Gutenberg-ready” ist
2.3 Eine kleine Sammlung von Gutenberg-Themes

3. Der Gutenberg-Editor und Plugins

3.1 Wie Gutenberg-kompatibel sind deine Plugins?
3.2 Springe nicht auf den Panikzug!
3.3 Beispiel 1: WooCommerce und Gutenberg
3.4 Beispiel 2: Yoast SEO und Gutenberg

4. Gutenberg und die Zukunft von Pagebuildern

4.1 Gutenberg und Beaver Builder
4.2 Gutenberg und Divi Builder
4.3 Gutenberg und Elementor

5. Die Entscheidung: Updaten oder nicht?

5.1 WordPress und die Abwärtskompatibilität
5.2 Erst testen, dann entscheiden!
5.3 So kannst du den Gutenberg-Editor umgehen

6. Unser Fazit

6.1 Ruhe bewahren, Kunden aufklären und testen!
6.2 Wie wir bei RAIDBOXES das Update angehen