Green Hosting für WordPress: Wie nachhaltig kann Webhosting sein?

4 Min.
Green hosting
Zuletzt aktualisiert am

Klimaschutz ist in aller Munde. Wenn du eine Webseite oder einen Onlineshop betreibst, verbrauchst du jede Menge Ressourcen. Wir wollen dagegensteuern – mit unserem klimapositiven Hosting für WordPress & WooCommerce. Über die Chancen und Grenzen ökologischer Webhosting-Angebote.

“Wäre das Internet ein Land, dann hätte es den sechstgrößten Stromverbrauch auf unserem Planeten” – so beschreibt es eine Dokumentation des ZDF. Es gibt unterschiedliche Studien darüber, wie hoch der Strombedarf tatsächlich ausfällt. Klar ist: Webhosting verschlingt Energie – und sorgt für einen erheblichen Ausstoß an CO2-Emissionen.

Sorgt ein schnelleres Web für mehr Verschwendung?

Das betrifft nicht nur die Server selbst, auf denen dein WordPress- oder WooCommerce-Projekt liegt. Auch die Infrastruktur eines Rechenzentrums benötigt viel Ressourcen, von der Klimatisierung über die Verwaltung bis hin zum Notstromaggregat. Als Hosting- und Software-Anbieter benötigen wir Strom unter anderem für:

  • Technische Infrastruktur
  • Büroeinrichtung, Reinigung
  • Büromaterialien und Marketing
  • Lebensmittel
  • Mobilität/Reisen
Klimapositives WordPress Hosting

Ganz zu schweigen davon, dass der Weg deiner Informationen durch das Internet ebenfalls Energie kostet. Und wenn du deinen Kunden verständlicherweise ein besonders schnelles Portal anbieten willst, nutzt du ein performantes Webhosting, das jedoch mehr Energie verbraucht. Dienste wie ecograder.com zeigen dir, wie nachhaltig das Webdesign aber auch das Hosting deiner Webseite ist.

Schnellere Webseiten – besser für das Klima

Umso wichtiger ist es, dass du deine Webseite und deinen Shop gut optimierst. Das ist dein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz. Mehr hierzu erfährst du in unserem E-Book Page Speed & Performance.

Webserver
Je performanter das Webhosting, umso mehr Energie wird benötigt

Klimaneutral? Klimapositiv!

Grünes Hosting kann den benötigten Energieaufwand nicht obsolet machen. Aber es kann für einen Ausgleich sorgen. Prinzipiell gibt es drei Optionen, um dies zu tun:

  1. Darauf achten, dass der verwendete Strom aus möglichst “sauberen” Quellen stammt
  2. Projekte unterstützen, die den CO2-Ausstoß minimieren
  3. Eine generell nachhaltige Unternehmensphilosophie

RAIDBOXES nutzt für sein Green Hosting alle drei Varianten, da wir Schritt für Schritt mehr für das Gemeinwohl tun wollen. Siehe unsere Workshops zum Thema. Mit unseren Programmen zur Renaturierung arbeiten wir nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv. Dazu gleich mehr.

Wenn du bei uns hostest, dann trägst du aktiv zum Klimaschutz bei. Ganz konkret bedeutet das:

1. Bäume für die Eden Reforestation Projects

Wir haben lange recherchiert, um einen Partner zu finden, der für einen CO2-Ausgleich mit Mehrwert sorgt. Für jede WordPress-Seite oder jeden WooCommerce-Shop, den du bei uns hostest, pflanzen wir einen Baum für dich. Dabei arbeiten wir mit Eden Reforestation Projects (kurz: Eden) zusammen. Die Non-Profit-Organisation arbeitet in Regionen, die besonders unter dem Klimawandel und der weltweiten Abholzung leiden.

Nach eigenen Angaben hat Eden seit 2004 bereits über 300 Millionen Bäume gepflanzt, in 5 Ländern mit insgesamt 82 Projekten. Wir von RAIDBOXES haben bis jetzt über 54.000 Bäume hinzugesteuert – Dank unserer Kunden.

100.000 Bäume in 2020?

Update: Im ersten Quartal 2020 konnten wir bereits 25.500 zusätzliche Bäume für Eden spenden, auch dies durch den Einsatz unserer Kunden. Wir haben ein großes Ziel: 100.000 Bäume für das Klima in 2020. Du kannst uns dabei helfen.

Eden setzt bei seinen Projekten auf die Einwohner bzw. ArbeiterInnen vor Ort, die von den Spendengeldern bezahlt werden. Auch deswegen haben wir uns für Eden Reforestation Projects entschieden. Die Organisation leistet einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung von Armut:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2dvS2luajh5YS1FIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

2. Klimapositive Projektarbeit

Zusätzlich zur Wiederaufforstung unterstützen wir die Initiative Get Mads. Sie investiert in klimapositive Projekte, die nach strengen Kriterien ausgewählt werden – unter anderem gemäß der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung von CO2-Emissionen. Die Projekte, für die sich Get Mads einsetzt, konzentrieren sich auf Entwicklungsländer. Das fördert zusätzlich deren soziales und wirtschaftliches Wachstum.

Alleine durch die Partnerschaft gleicht RAIDBOXES aktuell jeden Monat 40,48 Tonnen CO2 aus, indem wir über Get Mads zertifizierte Projekte zum Ausgleich von Kohlenstoff und Plastik finanzieren. Hier einige Beispiele dafür, was dies laut Get Mads umgerechnet an CO2-Einsparung bedeutet:

  • Kompensation von 7700 Plastikflaschen, welche die Meere verschmutzen
  • 43 Hin- und Rückflüge von London nach Los Angeles
  • Entfernung von über 300.000 Strohhalmen oder 38.500 Einwegbechern aus Plastik von der Mülldeponie
  • Mehr als 160.000 gefahrene Auto-Kilometer
CO2 Hosting Ausgleich
Die CO2-Kompensation von RAIDBOXES bei Get Mads

Weitere Informationen zur Initiative findest du auf der Projektseite von Get Mads.

3. Ökostrom aus Wasserkraft

RAIDBOXES nutzt zu 100 Prozent Strom aus Wasserkraft. Uns ist bewusst, dass Ökostrom nicht gleich Ökostrom ist. Deswegen achten wir auf folgende Rahmenbedingungen bei unseren Partnern:

  • Der Strom stammt vollständig aus Anlagen, die Energie aus Wasserkraft erzeugen. Wasserkraftstrom, der nach dem EEG vergütet wird, ist nicht enthalten.
  • Unser Strom wird ausschließlich in Deutschland produziert.
  • Die Kriterien sind TÜV-zertifiziert und werden jährlich überprüft.
Webhosting aus Wasserkraft
WordPress Hosting aus Wasserkraft

4. Nachhaltiges Wirtschaften

Neben dem Ausgleich für ein Grünes Hosting setzen wir nach und nach eine Unternehmensphilosophie um, die in allen Bereichen auf Nachhaltigkeit setzt. Darunter fallen unter anderem folgende Punkte:

  • Ziele, bei denen nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht, sondern der Nutzen für unsere Kunden und die Gesellschaft. Siehe unsere Vision zum Thema Open Source und Chancengleichheit.
  • Umweltbewusste Produkte und Materialien für unser Büro, nachhaltige Lebensmittel zur Versorgung der MitarbeiterInnen.
  • Mitarbeiterbeteiligungsprogramme und Konzept der Holokratie. Lies dazu Warum es bei RAIDBOXES keine Chefs mehr gibt. Unterstützung von Homeoffice und Remote Work.
  • Spendenaktion des Teams, etwa für benachteiligte Familien.
  • Interne Workshops, beispielsweise zur Gewaltfreien Kommunikation (GFK).

Wir arbeiten fortlaufend weiter daran, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Und hoffen, dass die genannten Modelle zahlreiche Nachahmer finden.

#GreenHosting: Deine Fragen

Du hast Fragen zur Nachhaltigkeit bei RAIDBOXES? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst über neue Beiträge zum Thema Green Hosting informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Bilder: Markus Spiske, Taylor Vick, Samuel Zeller @Unsplash

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

F
Franz

Wie immer sehr interessant geschrieben, bitte Michael weiter so!

A
Annika

Das hört sich alles ja super an! Gibt es dafür ein ‘klimaneutral/klimapositiv’ – Siegel, dass ich auf meiner Webseite platzieren kann? Liebe Grüße!

Annika
Annika

Super! Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.