WP-News: Abmahngefahr für Shops & Diskussion über neues JS-Framework für WP?

3 Min.
WordPress Newsletter #22

In der vergangenen Woche wurden in der Community mögliche Kandidaten für ein neues JavaScript-Framework diskutiert. Außerdem gibt es seit kurzem erweiterte Informationspflichten für Onlineshop-Betreiber. Und wir haben alle Neuerungen von WordPress 4.8 im Überblick.

WP-News: Abmahngefahr für Shops & Diskussion über neues JS-Framework für WP?

Neues JavaScript-Framework für WP

In einem Meeting des JavaScript-Core-Teams wurde der Wechsel zu einem neuen JavaScript-Framework für den WordPress-Core diskutiert. Die Debatte dreht sich derzeit vor allem um die Vor- und Nachteile von React.js und Vue.js. Laut des Sitzungsprotokolls favorisiert die Mehrheit der Team-Mitglieder derzeit React, da das Framework bereits für Calypso, den neuen Editor Gutenberg und Jetpack verwendet wird. Außerdem spricht sich WordPress-Mitgründer Matt Mullenweg für React aus. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus.

Die Tatsache, dass React von Facebook entwickelt wurde, sehen einige Community-Mitglieder kritisch: WordPress solle sich als Open-Source-Projekt nicht von einem Großunternehmen wie Facebook abhängig machen. Vue.js-Fans schwören außerdem auf dessen Anfängerfreundlichkeit und Erweiterungsmöglichkeiten.

RAIDBOXES WordPress News 22 WordPress Hosting_2

Neue Informationspflicht für Onlineshop-Betreiber

Seit dem ersten Februar 2017 gelten für Onlineshop-Betreiber neue Informationspflichten bezüglich außergerichtlicher Streitbeilegung (siehe Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen, §37). Onlinehändler müssen demnach in ihren AGB sowie auf ihren Webseiten deutlich darauf hinweisen, ob und inwieweit sie dazu verpflichtet sind vor einer Verbraucherschlichtungsstelle an Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Die Teilnahmepflicht besteht ab einer Unternehmensgröße von elf Mitarbeitern. Wichtig ist, dass bei Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren – egal ob verpflichtend oder freiwillig – die Adresse und Webseite der zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle angegeben werden muss.

Diese Regelung ist eine Erweiterung der bestehenden Pflicht von Shop-Betreibern, Verbraucher auf die Streitschlichtungsplattform der Europäischen Kommission hinzuweisen. Sie gilt bereits seit Anfang Januar 2016. Viele Onlineshop-Betreiber, die dieser Informationspflicht nicht nachgehen, wurden bereits abgemahnt.

WP-News: Abmahngefahr für Shops & Diskussion über neues JS-Framework für WP?

Das ist neu in WordPress 4.8

Die Kollegen von codeinwp zeigen in ihrem neuesten Beitrag, wie die wichtigsten Neuerungen von WordPress 4.8 in Aktion aussehen. Das nächste große Update soll um den achten Juni herum erscheinen und wird “das beste WordPress des Jahres 2017”. Das verspricht zumindest das WP-Core-Team und stellt in seinem Field Guide alle kommenden Neuerungen vor. WordPress-Nutzern wird das Update insbesondere das Bearbeiten und Anpassen ihrer Seiten erleichtern.

Weitere News im Überblick

High-Tech Gründerfonds III mit 300 Mio. Euro beschlossen
Der High-Tech Gründerfonds, Deutschlands größter Frühphaseninvestor, hat am zweiten Tag des HTGF Family Day den Startschuss für den nächsten Seed-Fonds mit einem Zielvolumen von 300 Mio. Euro gegeben. Als Teil der HTGF-Familie freuen wir uns natürlich besonders darüber.

WordCamp Session: WordPress in React
Passend zur aktuellen Diskussion über ein neues JavaScript-Framework für den WordPress-Core, demonstriert Konstantin Obenland die Verwendung von React in seiner Session vom WordCamp Berlin.

WordPress.com vs. WordPress
WP-Mitgründer Matt Mullenweg reagiert mit einem ausführlichen Kommentar zu einem Blogpost auf Kritik an den neuen Automattic TV-Spots.

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.