Neu: Unser WordPress-Magazin zum Anhören – als Audiobeitrag

Michael Firnkes Aktualisiert am 21.10.2020
4 Min.
WordPress Audiobeitrag
Zuletzt aktualisiert am 21.10.2020

Die beliebtesten Beiträge aus unserem WordPress-Magazin wp unboxed bekommst du jetzt auch auf die Ohren. Du bist unterwegs? Oder du hörst dir lieber einen WordPress Podcast an, statt eine halbe Stunde zu lesen? Dann nutze unser Wissen zu WordPress als Audiobeitrag. Zudem verraten wir dir, warum die Tonspur immer wichtiger für dein Marketing wird.

Die ersten Audiobeiträge haben wir bereits eingebunden. Folgende Anleitungen rund um WordPress und WooCommerce kannst du jetzt direkt anhören:

Den Audio-Player findest du jeweils direkt am Anfang der einzelnen Artikel. Hier als Beispiel der Vergleich von Yoast SEO und Rank Math für WordPress:

Diesen Beitrag anhören

Wie gefällt dir das Ergebnis? Kannst du dir vorstellen, unsere Blogbeiträge rund um WordPress in Zukunft auch zu hören, statt zu lesen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar am Ende dieses Beitrags.

WordPress-News auf Spotify, SoundCloud, iTunes & Co.

Wir freuen uns immer, wenn du direkt unser Magazin wp unboxed liest oder hörst. Trage dich gerne in unseren Newsletter ein, dann bleibst du auf dem Laufenden. Du findest unsere Audiobeiträge gleichzeitig aber auch auf folgenden Kanälen zum streamen:

Dort kannst du sie zudem direkt als Tonspur abonnieren.

WordPress SoundCloud
Unser WordPress Magazin auf SoundCloud

Zusammenarbeit mit narando

Audiobeiträge und Podcasts sind in der Umsetzung deutlich aufwendiger. Schließlich brauchst du nicht nur den kompletten Textbeitrag, um ihn einzusprechen. Sondern gleichzeitig auch:

  • Einen geeigneten Sprecher bzw. eine Sprecherin im Team, mit einer angenehmen und lebendigen Stimme
  • Die notwendige Zeit für das Einsprechen, Korrigieren und Schneiden
  • Das technische Equipment
  • Gegebenenfalls einen ruhigen Raum für die Aufnahmen

Du bringst deinen eigenen Podcast heraus? Dann weißt du, wie viel Arbeit das alles macht. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Partnerschaft mit narando entschieden. Das Startup aus Melle in Niedersachsen liefert qualitativ hochwertigen Audio Content für Unternehmen.

narando
Die Website von narando

Das Team von narando kümmert sich um die komplette Produktion. Du musst lediglich eine geeignete Stimme auswählen, die deinen Audiobeiträgen Leben einhaucht. “Echte” SprecherInnen sorgen dabei für die notwendige Authentizität.

Aus der Sicht von Content Marketing ist dieser Punkt äußerst wichtig. Schließlich muss auch die Stimme zu deinem Unternehmen und zu deiner Zielgruppe passen – genauso wie deine Textinhalte. Dazu gehört es, die richtigen Protagonisten je Format und Story herauszusuchen.

Tipp: WordPress Podcast selbst produzieren

Du bist WordPress-Profi und denkst über deinen eigenen Podcast nach? Erfahre in unserem Leitfaden zum Thema Podcasts, wie du mit WordPress einen solchen veröffentlichst – von der Ausrüstung und der Produktion über die Distribution bis hin zum Marketing.

Audiobeitrag und Podcast: Die Vorteile

Die Bedürfnisse von Online-Zielgruppen gehen immer weiter auseinander. Folgende Personas lassen sich grob unterscheiden, wenn es um den generellen Zugang zu Medien geht:

  • Text- bzw. Lese-affine Besucher
  • Bild- und Video-affine
  • Hör-affine

Natürlich gibt es Überschneidungen zwischen diesen Gruppen. Doch die sind manchmal deutlich kleiner, als man denken mag. So hören sich einige unglaublich gerne einen Podcast, Blogcast oder Audiobeitrag an, während sich andere überhaupt nicht für die Tonspur interessieren.

Wenn du die Beiträge in deinem Blog zusätzlich auch als integriertes YouTube-Video einbindest, dann lässt sich dieser Effekt gut messen. Etwa die Hälfte deiner Besucher scrollt sich durch den Text – und lässt das Video links liegen. Bei der anderen Hälfte ist es umgekehrt. Deswegen solltest du stets gut messen, welches Medium auf deinen Webseiten wie gut angenommen wird.

Es gibt noch weitere Gründe, weswegen du Podcasts & Co. gut beobachten solltest:

  • Unterwegs und auf Reisen: Die Zahl der Pendler nimmt ständig zu – zumindest vor Corona. Viele davon haben einen Knopf im Ohr. Aber auch im Homeoffice steigt die Gelegenheit, sich nebenbei Beiträge anzuhören.
  • Voice Search als Trend: Die Lauschboxen von Amazon, Google, Apple & Co. verändern unser Medienverhalten nachhaltig. Wenn Voice Search in Teilbereichen zum Standard wird, dann wächst auch der Markt für Audio-Inhalte.
  • Begrenzter Raum für visuelle Inhalte: Gleichzeitig werden die Displays immer kleiner, auf denen man noch Content und Content Marketing unterbringen kann – siehe die Apple Watch.

In vielen dieser Fälle bleiben nur noch der Audiobeitrag und ähnliche Formate, um bestimmte Teile deiner Zielgruppen zu erreichen. Hinzu kommt, dass die Tonspur die Barrierefreiheit im digitalen Raum unterstützt.

Podcast & Co.: Richtig kalkulieren

Generell ist es sinnvoll, auf deiner Seite und in deinem Blog so viele Formate wie möglich bereitzustellen – etwa ein Tutorial jeweils als Text, PDF, Video und Audiobeitrag. Natürlich nur in folgenden Fällen:

  • Du kannst trotz der Vielfalt eine gute Qualität je Format sicherstellen
  • In deinem Team oder bei dir ist die notwendige Zeit vorhanden oder
  • Du hast die finanziellen Mittel, um die Produktion für einen bzw. mehrere Kanäle einem Dienstleister zu überlassen

Denn ein verwaister Channel bei YouTube oder eine Podcast-Serie, die schnell wieder einschläft? Das macht im professionellen Kontext keinen guten Eindruck. Lies hierzu auch Jan Tisslers Beiträge zur Content-Erfolgsmessung und zur effektiven Projektplanung.

Weiterführende Quellen

Du willst mit der Tonspur zusätzliche Zielgruppen ansprechen? Oder dich unabhängiger vom reinen Google-Text-SEO machen? Hier die wichtigsten Anleitungen und Quellen, die dir den Einstieg erleichtern:

Du kennst weitere gute Tutorials und Tipps für angehende Podcaster? Die Kommentare sind offen.

Audiobeitrag und Podcast: Deine Fragen

Welche Fragen zu unseren Audiobeiträgen oder zur Technik hast du? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst über neue Tipps für Agenturen, Freelancer und WP-Profis informiert werden? Dann folge uns auf TwitterFacebook oder über unseren Newsletter.

Michael kümmert sich bei RAIDBOXES um die Bereiche Content und Mental Health. In der Blogger- und WordPress-Community ist er seit 2007 aktiv. Unter anderem als Mitveranstalter von WordPress Events, Buchautor und Corporate Blog Trainer. Er bloggt unglaublich gerne, beruflich aber auch privat. Michael arbeitet und schreibt Remote aus dem sonnigen Freiburg.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.