Kundenakquise für Agenturen und Freelancer: Zielgruppen & Inbound Lead Generierung

12 Min.
Customer Acquisition

Damit deine WordPress Agentur oder deine Arbeit als Freiberufler:in dauerhaft bestehen bleibt, musst du deinen Kundenstamm stetig ausbauen. Das gilt heute mehr denn je. Denn ohne Kundenakquise gewinnt am Ende nicht das beste Angebot, sondern das mit dem niedrigsten Preis. Wir zeigen dir, wie du neue Kund:innen akquirieren, konvertieren und binden kannst.

Dabei geht es längst nicht nur um dein eigenes Unternehmen. Auch deinen Kund:innen gegenüber hast du nur eine Aufgabe: Ihnen dabei zu helfen, ihren eigenen Kundenstamm auszubauen – mit WordPress als Werkzeug. Wenn du es schaffst, die Vorteile von WordPress auf den Punkt zu bringen, ist schon die halbe Miete gewonnen.

Welche Strategien und Tools helfen dir dabei, erfolgreich zu werden und zu bleiben? Genau darum geht es in dieser Beitragsserie. Du kannst sie dir auch als komplettes E-Book herunterladen. In diesem ersten Teil schauen wir uns deine Zielgruppen und das sogenannte Inbound Lead Marketing an.

WordPress Entwicklung und Kundengewinnung kombinieren

WordPress hat den Bereich des digitalen Marketings im Laufe des letzten Jahrzehnts in einer Weise verändert, die früher unvorstellbar gewesen wäre. Die Plattform hat einen großen Teil des Internets erobert und dominiert über andere Content Management Systeme. WordPress ist die erste Wahl für hochqualifizierte und erfahrene Entwickler:innen, die für lokale sowie internationale Unternehmen arbeiten. Aber auch für Einsteiger, die sich selbständig machen wollen.

Gleichzeitig ist es wichtig zu wissen: Die Popularität von WordPress bedeutet, dass immer mehr Agenturen, Selbstständige und Entwickler:innen damit arbeiten. Begrenzt nur durch ihre Kreativität und ihre Fähigkeit, mit Kund:innen in Kontakt zu treten. Da der Wettbewerb um Aufmerksamkeit und die Kunden immer härter wird, ist es für dich also wichtiger denn je, deinen Fokus auf die Ansprache neuer Kund:innen zu legen.

Wir zeigen dir in dieser Beitragsserie, wie du deine Möglichkeiten zur Kundenakquise maximieren kannst. Dabei stellen wir dir innovative Online Marketing Strategien vor, die dazu beitragen, neue Leads zu gewinnen. Nebenbei erklären wir dir, wie du deinen bestehenden Kundenstamm am besten nutzen kannst, um neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Ebenso, wie Empfehlungen und Affiliate Marketing funktionieren. Oder wie du damit deine Websites auf die nächste Stufe heben kannst.

Auch die technischen Details dürfen nicht fehlen, wenn du ein Innovator und führend in der Kundengewinnung sein willst, aber auch besonders innovativ im Bezug auf die WordPress Projekte deiner Kunden. Wir nennen dir einen detaillierten Plan, mit dem du am besten messen und analysieren kannst, wie gut deine Strategien zur Kundengewinnung funktionieren. Und wie gut du bei deinen Zielen im Plan liegst.

WordPress effizient verwalten

Du willst sicherlich nicht nur deine Kundenakquise optimieren, sondern auch bei der Administration von WordPress Zeit sparen. Lies dir hierzu unseren Beitrag 5 bis 100+ WordPress Projekte effizient verwalten durch. Er ist auch als E-Book verfügbar.

Darüber hinaus verraten wir dir, wie du deine Prozesse noch kundenorientierter gestalten kannst. Ebenso verschiedene Tools, die deine Abläufe und deine Kommunikation optimieren – über komplexe Systeme hinweg.

Nicht zuletzt sprechen wir einige bewährte Techniken an, wie sich Kundenbeziehungen am besten aufrechterhalten lassen, nach all der harten Arbeit in der Akquise. Wir von RAIDBOXES freuen uns, dass wir dich bei der Optimierung begleiten dürfen. Schließlich leben die nachfolgenden Inhalte von der Erfahrung und dem Wissen, das wir selbst entwickeln durften. In der Beziehung mit unseren eigenen Kund:innen.

Fakten zur Kundenakquise mit WordPress

Das fantastische Wachstum von WordPress hat die Entwicklung von Websites in den letzten Jahren in erstaunlichem Maße vorangetrieben. Auf dem Weg dorthin half WordPress Millionen von Unternehmer:innen dabei, mit Kunden aus aller Welt in Kontakt zu treten.

Im Jahr 2021 machten WordPress Websites etwa 42 Prozent des gesamten Internets aus, was einem Wachstum von über 10 Prozent gegenüber dem Anteil des Vorjahres entspricht. Zählt man nur Websites, die auf einem Content Management System basieren, steigt dieser Anteil auf fast 65 Prozent.

Hier ein paar weitere Fakten zu WordPress:

  • Über 400 Millionen Menschen besuchen monatlich Seiten, die mit WordPress erstellt wurden
  • Nahezu 30 Prozent des gesamten E-Commerce läuft über WooCommerce via WordPress
  • Täglich gehen etwa beinahe 300 neue Onlineshops mit WooCommerce online
  • WordPress hat über 58.000 Plugins und 3.500 lizenzierte Themes
WordPress Plugins
Über Plugins lässt sich WordPress nahezu beliebig erweitern

Popularität vs. Innovation

Doch gerade die Popularität von WordPress hat dazu geführt, dass Millionen von Websites von eher unerfahrenen Freelancern erstellt wurden. Das Ergebnis ist, dass große Teile des Internets mit Seiten übersät sind, die alle gleich aussehen. Damit sich ein Unternehmen oder eine Organisation heute abheben kann, sind innovative WordPress Entwickler:innen ein Muss, die ein Auge für Kreativität haben. Ebenso wie entsprechende Agenturen.

Wenn du dies hier liest, gehen wir davon aus, dass dir Kreativität am Herzen liegt. Ebenso wie selbstbestimmtes, effizientes Arbeiten. Beide Eigenschaften brauchst du auch, um in diesem hart umkämpften Geschäft erfolgreich zu sein. Doch wie viel weißt du über Kundenakquise? Ohne dieses Wissen und ohne die Fähigkeiten, die notwendig sind, um neue Besucher:innen auf deine Website zu bringen, werden deine Kunden nicht lange deine Kunden sein. Schließlich kannst du nur das gut verkaufen, was du auch selbst vorlebst.

In dieser Zeit der umkämpften Märkte und der schmalen Margen musst du mehr tun, als Websites mit WordPress zu bauen. Du musst einige neue Fähigkeiten entwickeln, einschließlich eines robusten Verständnisses von Vertrieb und Marketing.

Kundengewinnung in Zeiten von Internet und Social Media

Für die große Mehrheit der modernen Unternehmer:innen ist die Zeit vorbei, in der sie dazu bewegt werden können, Unsummen für massive, teure und aggressive (Print-) Werbekampagnen und ähnliche Maßnahmen auszugeben. Und wenn du nicht gerade ein Unternehmen in der Größenordnung von Apple oder Uber bist oder hohe Rabatte anbietest, um deine Konkurrenz zu unterbieten, ist es nicht machbar, deren Kunden massenhaft zu deinem Geschäft zu locken.

Für dich als Unternehmer:in und in der WordPress Entwicklung ist es wichtig, alle strategischen Alternativen für die Gewinnung neuer Kundinnen und Kunden zu verstehen, wenn du dich von der Konkurrenz abheben willst. Doch zunächst einmal geht es um Folgendes: Zu wissen, was deine Kunden wollen, ist der Schlüssel zum Verkauf.

Die Recherche, um dein Geschäft mit den Augen der aktuellen Zielgruppen deiner Kunden zu sehen, ist demnach eine Schlüsselkomponente für Wachstum. Wenn du nicht etwas anbietest, was die Leute wollen, wirst du die Kund:innen, die du bereits hast, nicht halten können. Geschweige denn neue anziehen. Einige wichtige Bereiche der Kunden- und Marktforschung sind:

  • Was lesen sie? Wo verbringen die Website-Besucher:innen deines Kunden ihre Zeit? Welche Arten von Blogbeiträgen klicken sie auf der Seite an? Welche Blogposts lesen sie ganz durch? Welche teilen sie?
  • Wonach suchen sie? Wo im E-Commerce Bereich deines Kunden kaufen die Besucher:innen am meisten ein? Und was klicken sie als nächstes an, und dann als nächstes, und dann als nächstes, wenn sie die Produkte deines Kunden in seinem E-Commerce Shop durchstöbern? 
  • Was funktioniert bei der Konkurrenz? Recherchiere, was deine Mitbewerber erfolgreich(er) machen. Deine Kunden werden wahrscheinlich eine Menge über ihre Konkurrenz wissen, aber mit dem Auge der Entwicklung kannst du objektiv beurteilen, wie die Mitbewerber ihre Reichweite maximieren.

Hinzu kommt, dass du die richtigen Argumente kennen solltest, warum deine potenziellen Kund:innen eine eigene Website mit WordPress brauchen. Oder warum sie ihre bestehende Website ausbauen sollten. Lies dir hierzu unseren Beitrag Warum nichts über eine eigene Website geht durch.

Lerne die Zielgruppen deiner Kund:innen kennen

Shop Direct ist ein großer digitaler Multimarken-Einzelhändler aus Großbritannien, der einen Einbruch der Responseraten auf digitale Anzeigen für Damenbekleidung bemerkte. Das Unternehmen hatte sein Angebot in sieben “Anlässe” für Frühling und Sommer segmentiert, mit Themen wie “Sommerurlaub”, “ein Tag im Büro” und mehr. Ähnlich wie es in Deutschland etwa Otto macht. Das Team trieb das Browsing- und Response-Verhalten an, indem es Frauen dabei half, sich vorzustellen, wie sie ihre aktuelle Garderobe verbessern könnten.

Die positive Wende in der Neukundengewinnung wurde durch eine Online Umfrage angestoßen. Darin wurden Frauen über ein Persönlichkeitsquiz zu ihrem Modebewusstsein befragt. Basierend auf den Informationen, die dabei anfielen, war Shop Direct in der Lage, seine Angebote und Werbeaktionen auf der Website zu segmentieren und zu fokussieren. Und zwar auf eine viel detailliertere und spezifischere Weise, als es zuvor der Fall war.

Durch diesen Prozess und daraus resultierenden Content, der individuell nach Zielgruppen und Bedürfnissen segmentiert ist, konvertierten erfolgreich eine ganze Reihe von neuen Leads.

Durch den Einsatz eines einfachen Tools, einer kurzen Online Umfrage, konnte Shop Direct seine Abteilung für Damenmode also in kürzester Zeit umkrempeln. Indem das Unternehmen jene Sub-Zielgruppen evaluierte, die sich am effizientesten ansprechen lassen. Dieser Ansatz lässt sich von dir für deine Kundenprojekte nutzen, aber in abgewandelter Form auch für dein eigenes Online Marketing.

Die Fallstudie von Shop Direct, wie wir sie hier erläutert haben, ist natürlich eine stark komprimierte Version der gesamten Strategien der Website und wie sich das Szenario abgespielt hat. Du kannst im Beitrag Big Data für die Kundenakquise nutzen mehr darüber lesen.

Für WordPress Professionals wie dich, die ihren Kunden helfen wollen, wiederum neue Kunden zu gewinnen, bedeutet das jedoch: Mit den Werkzeugen, die dir in WordPress zur Verfügung stehen, und mit ein wenig Recherche sowie Vorstellungskraft kannst du deine Kreativität und deine Fähigkeiten nutzen. Um so innovative Strategien zur Kundengewinnung zu entwickeln und umzusetzen. Manchmal hilft ein wenig Querdenken und Ausprobieren. Die Erfolgszahlen sowie Content KPIs („Key Performance Indicators“), die online so einfach zu messen sind, sagen dir, ob du auf dem richtigen Weg bist. Mit deiner Kampagne, aber auch mit deinen Zielgruppen Segmenten.

Den Erfolg von Content messen

Tipp: Du stehst mit deiner Erfolgsmessung noch am Anfang? Oder du hast noch nicht wirklich einen Einblick dahingehend, woher deine Kund:innen kommen und wie du dies nutzen kannst? Dann empfehlen wir dir unsere Anleitungen zur Content Erfolgsmessung und zu Tracking Software.

Möglichkeiten der Kundenakquise

In unserer informationsgesättigten Zeit, in welcher der Markt jeden Tag mit Content überflutet wird, ist es eine Herausforderung, neue Kund:innen zu generieren. Schau dir nur die schiere Anzahl der Unternehmen, Agenturen und Personen an, die Online neue Adressaten erreichen wollen: Über eine Milliarde E-Mails werden täglich alleine über MailChimp verschickt. Und etwa 2,75 Millionen Blogbeiträge werden täglich mittels WordPress veröffentlicht, jeden einzelnen Tag.

Es ist eine große Herausforderung, sich hier von der Masse abzuheben. Um neue Besucher:innen dazu zu bringen, auf deine Seite oder die deines Kunden zu gehen, oder sich anderweitig mit ihr zu beschäftigen. Und wir haben noch gar nicht darüber gesprochen, wie die meisten Menschen auf eine bestimmte Website gelangen.

Suchanfragen vs. Klicks

Laut einer Statistik von datareportal.com suchen rund 81 Prozent der Menschen zwischen 18 und 64 Jahren jeden Monat online nach einem Produkt oder einer Dienstleistung. Und etwa 74 Prozent haben ein Produkt online gekauft, egal über welches Endgerät. Aber wusstest du, dass 35 Prozent der Desktop Suchanfragen ohne einen Klick enden? Und satte 65 Prozent der mobilen Suchanfragen enden ebenfalls ohne einen Klick.

Eine gute Platzierung in den Suchergebnissen von Google & Co. ist schön und gut. Aber was ist nötig, um die interessierten Personen dann auch noch dazu zu bringen, sich durch dein Angebot zu klicken und Kund:in zu werden? Alles beginnt mit der Generierung von Inbound Leads sowie mit der sogenannten organischen Kundengewinnung. Hier nun ein paar Grundlagen zu diesem wichtigen Thema.

Was ist Inbound Lead Generierung?

Im Kern geht es bei der Inbound Generierung von Leads darum, dass eine Person, die mit deiner Seite in Kontakt kommt, verschiedene Phasen durchläuft, bis sie konvertiert. Bis sie also dein Angebot annimmt. Hier die wichtigsten Definitionen:

  • Interessent:in ist eine Person, die zu der Demografie und dem Markt passt, auf den dein Produkt oder deine Dienstleistung ausgerichtet ist.
  • Lead ist eine Person, die ein Interesse an deinem Angebot bekundet hat.
  • Lead Generation bedeutet, Interessent:innen in Leads zu verwandeln.
  • Inbound Lead Generierung ist also der Prozess, Leads durch Aktionen zu generieren, die von potenziellen Kund:innen angestoßen wurden. Dies erfolgt mittels digitaler Inhalte, Promotionen und anderen (Online-) Methoden.
  • Outbound Lead Generierung bedeutet hingegen, dein Produkt oder deine Dienstleistung (bzw. Informationen darüber) an eine Liste von Kontakten zu schicken, die weder Interesse bekundet noch sich mit deiner Seite beschäftigt haben.

Sowohl die Lead Generierung Inbound als auch Outbound ist wichtig und nützlich. Aber in einer Welt, in der das Vertrauen in Unternehmen nicht selten eher niedrig ist und die Menschen nichts für “knallharte” Werbemethoden übrig haben, ist die Inbound Lead Generierung entscheidend für deinen Erfolg. Sie ist der zentrale Online Hebel bei der Erweiterung deines eigenen Kundenstamms oder dem deiner Kunden.

Der wichtigste Punkt, den du verstehen musst: Inbound Leads kommen bereitwillig zu dir. Wir befinden uns nicht mehr in einem Umfeld, in dem du die Leute mit Aufstellern auf Messen ansprichst oder sie mit Fernsehwerbung berieselst. Stattdessen geht es darum, eine Online Umgebung zu schaffen, in der potenzielle Kund:innen aus eigenem Antrieb zu Leads werden – oder zumindest denken sie das.

Als WordPress Agentur oder Freelancer:in ist es deine Aufgabe, die Aufmerksamkeit der potenziellen Besucher:innen zu bekommen und zu halten. Du erregst sie, ärgerst sie, faszinierst sie, bringst sie zum Lachen oder verblüffst sie auf eine andere Art und Weise. Und sie kommen aus freien Stücken auf die Website deiner Kund:innen und bleiben dort, weil sie sich für etwas interessieren, das sie dort finden. Wie du das genau machst, verrät dir unser Beitrag zu Content Marketing für Agenturen & Freiberufler:innen.

WordPress Magazine wp unboxed
Über unser eigenes Magazin wp unboxed erreichen wir zahlreiche Leads

Der Interessent hat den Kontakt initiiert, er oder sie hat damit die Kontrolle über die Interaktion und den Marketing Zyklus. Daher ist er prädisponiert, die Seite deines Kunden zu mögen – eine Schlüsselkomponente der Inbound Lead Generierung. Natürlich muss die Website auch so gestaltet sein, dass diese Sympathie nicht gleich wieder zunichte gemacht wird. Doch dazu im weiteren Verlauf unserer Serie noch mehr.

Wie man Inbound Leads generiert

Jede solide Strategie zur Generierung von Inbound Leads basiert auf einer Reihe von bekannten, aber wichtigen Komponenten:

Mittels dieser Kanäle kannst du bislang unbekannten Interessenten ermöglichen, die Website deiner Kunden zu finden. Und sich mit ihr anzufreunden, weil sie wertvolle Inhalte bietet. Sobald sich die Interessenten mit der Seite beschäftigt haben, geht es anschließend darum, sie bei der Stange und bei Laune zu halten. Sie also in Kund:innen zu verwandeln.

Weitere Methoden zur Kundenakquise

Heutzutage ist Inbound Lead Generierung fast immer mit der Idee verbunden, Kontaktinformationen von Interessent:innen zu erhalten und eine fortlaufende Konversation zu initiieren. Die Grundidee ist, ihnen etwas als Gegenleistung für eine bestimmte Aktion anzubieten. Zum Beispiel einen kostenlosen Online Kurs, ein E-Book mit hochwertigen Inhalten oder einen Rabatt – all das im Austausch für ihre E-Mail Adresse.

Aber auch andere bewährte Methoden, um mit potenziellen neuen Kunden in Kontakt zu treten, sind sehr wertvoll. So sind Weiterempfehlungen und Networking nicht von der Hand zu weisen, unterstützt beispielsweise durch ein Partner- oder Affiliate Programm. Eine Empfehlung von einem vertrauenswürdigen Freund oder sogar der persönliche Kontakt und das Austauschen von Visitenkarten ist oft deutlich mehr wert, im Vergleich zu einer nüchternen E-Mail.

Du kannst eine bemerkenswerte Menge an Leads gewinnen, indem du einfach freundlich bist und dich in der realen Welt engagierst. Etwa in der WordPress Community und auf WordCamps sowie WP Meetups. Und indem du dort Kontaktinformationen mit Leuten austauscht, die du triffst. Unsere Partner aus der Community berichten uns immer wieder, wie hilfreich dieses Engagement ist.

Das Partnerprogramm von RAIDBOXES

RAIDBOXES hilft dir als Agentur oder Freiberufler:in dabei, dein Netzwerk auszubauen und deine Reichweite zu erhöhen: Mit unserem neuen Partnerprogramm für Agenturen. Erfahre mehr zu den Hintergründen – und warum sich eine Partnerschaft für dich lohnt.

Das gleiche stellen auch wir bei RAIDBOXES immer wieder fest, wenn wir WordCamps & Co. sponsern und mit einem Stand sowie mit hilfreichen Vorträgen und Angeboten vor Ort präsent sind. Beispielsweise drucken wir unsere E-Books und verteilen diese an Ort und Stelle. Alternativ bieten wir aus ökologischen Gründen natürlich an, uns die E-Mail Adressen der Interessenten zu notieren, um das Buch im PDF-Format zu verschicken.

Der Einfluss von Covid-19 auf das Geschäft

Da wir gerade vom Übergang zwischen der digitalen und der realen Welt sprechen, bleibt es nicht aus, über die Auswirkung von Ereignissen wie Covid-19 zu sprechen. Gerade im Bezug auf das aktuelle digitale Geschäftsklima. Denn solche Ereignisse stellen die Art und Weise, wie Menschen miteinander in Verbindung treten, zum Teil ziemlich auf den Kopf.

Viele von uns, die in der Entwicklung und anderen online-orientierten Bereichen tätig sind, hatten wahrscheinlich wenig Probleme damit, einen noch größeren Teil ihrer Geschäfte im digitalen Raum abzuwickeln. Siehe unsere Beiträge zu Remote Work, Remote Leadership und den richtigen Tools für das verteilte Arbeiten. Es gibt jedoch eine Menge Unternehmen da draußen, die sich erst jetzt mit dieser Umstellung auseinandersetzen.

Asana Project Management
Ein Projektmanagement Tool unterstützt das verteilte Arbeiten bei RAIDBOXES

Viele Inhaber:innen von Geschäften haben sich nie vorstellen können, dass sie den digitalen Raum mehr als nur rudimentär nutzen würden. Ganz nach dem Motto: “Dann brauchen wir wohl eine E-Mail Adresse”. Sie straucheln derzeit, während sie gleichzeitig versuchen, ihre Unternehmen möglichst schnell umzugestalten, um sich an die neue Normalität anzupassen. Dabei brauchen sie deine Hilfe.

Das bedeutet, dass es für Entwickler:innen und WP-Profis aller Couleur viele Möglichkeiten gibt, Kund:innen zu generieren. Es bedeutet aber auch, dass die Konkurrenz nicht schläft. Stelle also sicher, dass du mit den passenden Angeboten für diese schwierigen Zeiten auf dem Markt bist. Denke jedoch nicht nur in mehr Umsatz, sondern dahingehend, wie du andere unterstützen kannst. Siehe die Aktionen von RAIDBOXES zu diesem Thema. Hinzu kommt: Kund:innen und Branchen, denen du dahingehend hilfst, werden es dir nachhaltig danken.

Strategien und Tools zur Kundenakquise

In den nächsten Teilen der Beitragsserie zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du Remarketing und Empfehlungsmarketing für dich nutzt, was erfolgreiches Up- & Cross Selling ausmacht, wie du deinen Erfolg messen kannst und wie du langfristige Kundenbeziehungen aufbaust. Wir werden die jeweils neuen Teile hier an dieser Stelle verlinken.

Wir freuen uns, wenn du nicht nur mitliest, sondern wenn wir darüber hinaus von dir hören: Wie können wir dich dabei unterstützen, dein WordPress Business auszubauen? Was sind deine eigenen Erfahrungen bei der Kundenakquise mit WordPress und WooCommerce? Melde dich jederzeit bei uns oder buche einen Termin mit unserem Sales-Team. Wir vertiefen das Wissen gerne gemeinsam mit dir.

Deine Fragen zur Kundenakquise mit WordPress

Welche Fragen zum Thema Kundengewinnung hast du? Wir freuen uns über deinen Kommentar. Du interessierst dich für aktuelle Themen rund um WordPress und WooCommerce? Dann folge RAIDBOXES auf TwitterFacebookLinkedIn oder über unseren Newsletter.

Marcel verantwortet die Sales-Aktivitäten bei RAIDBOXES und hat dabei die Zufriedenheit unserer Kund:innen und Partner im Fokus. Seit über 15 Jahren ist er mit Leidenschaft im Sales und treibt mit seinem Team beispielsweise den weiteren Auf- und Ausbau der RAIDBOXES Community voran, insbesondere in der Agenturlandschaft von WordPress, bei Kooperationen und Solo-Professionals.

Ähnliche Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.